HTC 10 kommt mit Super LCD 5 und 3000-mAh-Akku

Wer sich bereits gefreut hat, das HTC beim One-M9-Nachfolger auf ein AMOLED-Panel setzen wird, der hat sich vermutlich zu früh gefreut. Laut neuen durchgesickerten Informationen  kommt das HTC 10 wie der Vorgänger mit einer Flüssigkristallanzeige. Dafür darf man sich auf eine gesteigerte Akkukapazität freuen.

Die neuen Details hat der für seine meist zutreffenden Leaks bekannte Evan Blass alias @evleaks via Twitter veröffentlicht. Das HTC 10 wird demnach mit einem  Super-LCD-5-Display ausgestattet sein. Beim M9 und auch dem M8 kam ein Super-LCD-3 zum Einsatz. Daher darf man wohl in diesem Jahr Verbesserungen beim Bildschirm erwarten. Das SLCD 3 hatte beispielsweise eine höhere Reaktionsgeschwindigkeit als das SLCD 2. Die Diagonale des Displays wird beim HTC 10 5,15 Zoll betragen. Die letzen beiden Flaggschiffe von HTC waren mit einem 5-Zoll-Bildschirm ausgestattet.

Der Akku des HTC 10 wird dem Tweet zufolge eine höhere Kapazität von 3000 mAh bieten. Das HTC One M9 verfügt über einen 2.840-mAh-Akku. Die Akkulaufzeit war allerdings nicht gerade überragend. Mit 3000 mAh wäre der Akku nun genauso stark wie beim Samsung Galaxy S7. HTC wird aber im Gegensatz zu Samsung schon auf einen USB-Typ-C-Anschluss zum Laden setzen.

Zur weiteren Ausstattung des HTC 10 soll Qualcomms neuer High-End-Prozessor Snapdragon 820 gehören. Dabei handelt es sich um einen 64-Bit-Quad-Core-Chip mit bis zu 2,2 GHz und einer Adreno-530-GPU. Der Chip kommt unter anderem im LG G5 oder Xiaomi Mi 5 zum Einsatz. Den Prozessor sollen 4 GByte RAM unterstützen. Der interne Speicher ist 32 GByte groß, wovon angeblich rund 23 GByte für Nutzerdaten übrig blieben. Ein microSD-Kartenslot zur Erweiterung ist vorhanden.

Lies auch: HUAWEI P9 SOLL AM 6. APRIL VORGESTELLT WERDEN

Bei der rückseitigen Kamera setzt die HTC Corporation angeblich wieder auf seine Ultrapixel-Technologie, die im ursprünglichen HTC One und im ein Jahr später erschienenen One M8 zum Einsatz kam. Die Auflösung soll nun aber nicht mehr 4, sondern wie beim Galaxy S7 12 Megapixel betragen. Außerdem ist von einem Laserautofokus die Rede, auf den beispielsweise auch LG im G5 setzt, sowie einem optischen Bildstabilistator für die Haupt- und auch Front-Kamera. Ein OIS für Selfies oder frontseitige Periscope-Livestreams bietet bislang kein anderer Hersteller. Beim letztjährigen Modell verwendete der HTC eine traditionellere 20-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die aber nicht an die Konkurrenz herankam.

Eine „Neuerung“  ist noch, dass HTC keine Front-Stereo-Lautsprecher mehr verbaut, sondern wohl nur einen Mono-Lautsprecher in der unteren Kante. Vorstellen soll HTC sein neues Smartphone-Flaggschiff am 19. April.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC 10 kommt mit Super LCD 5 und 3000-mAh-Akku

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *