399 Dollar – Apple stellt iPhone SE vor

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Apple hat auf seinem Special Event eine neue Version des iPhone vorgestellt. Das iPhone SE hat ein vier Zoll großes Display und die Power seines großen Bruders iPhone 6s. Wir zeigen euch alle Details und Features der Spar-Variante.

Es ist viel spekuliert worden über Name und Formfaktor des neuen iPhone. Und tatsächlich hat Apple jetzt eine kleinere Variante seines Flaggschiffs herausgebracht. Das neue iPhone SE ist so groß wie das iPhone 5 und 5s und ähnelt ihnen auch optisch. Es ist in weiß, gold, rose-gold und space grey erhältlich und laut Apple ein Ein- und Umsteiger-Smartphone für ehemalige Android-Nutzer.

Der Prozessor und die Kamera des iPhone SE

Apple hat wie beim iPhone 6s den A9-Prozessor verbaut, der etwa doppelt so schnell ist wie der des iPhone 5s. Der eingebettete M9-Co-Prozessor ist laut Apples eigenen Angaben sogar drei Mal so leistungsfähig wie beim iPhone 5s. Der M9 enthält sowohl den Kompass als einen auch Beschleunigungs- und Gyrosensor für die Messung von Richtungen und Bewegungen. Games und hardwarehungrige Apps sollte das neue iPhone also genauso gut bewältigen, wie das iPhone 6s.

Die vier Farbvariationen des iPhone SE (Bild: Apple)

Die vier Farbvariationen des iPhone SE (Bild: Apple)

Cool ist auch, dass die mit zwölf Megapixel auflösendeKamera des iPhone SE auch 4K-Videos aufnehmen und mit iMovie bearbeiten kann. Das ist für die Einsteiger-Variante von Apples Smartphone-Lineup nicht schlecht und sollte verwackelten und schlecht aufgelösten Aufnahmen von UFOs oder Bigfoot ein für alle Mal ein Ende bereiten.

Im Grunde kann man das iPhone SE von den Spezifikationen her irgendwo zwischen dem iPhone 5 und iPhone 6 respektive der S-Varianten einordnen. Der Fingerabdrucksensor, die bewegten Live Photos, sowie eine HD-Kamera auf der Vorderseite sind ebenso dabei wie die „Hey Siri“-Funktion. Mit der könnt ihr Siri nutzen, ohne den Home-Button drücken zu müssen. Ähnlich wie bei Google oder Amazons Echo eben. Die gleiche Funktion bietet auch das neue Apple TV.

Das Premium-Einsteiger-Smartphone iPhone SE

Von den Features her kann man es eigentlich kaum als „Einsteiger-iPhone“ bezeichnen, denn lediglich die Größe und das Design erinnern an die Vorgängerversion. Leistungstechnisch ist es eher ein „gestauchtes“ iPhone 6s. Nur die druckempfindliche 3D-Touch-Funktion fehlt und der Bezahldienst Apple Pay wird zwar unterstützt, ist in Deutschland aber weiterhin nicht verfügbar.

Die rose-gold-Variante des iPhone SE von allen Seiten (Bild: Apple)

Die rose-gold-Variante des iPhone SE von allen Seiten (Bild: Apple)

Das iPhone SE kommt in zwei Varianten und kann ab dem 24. März vorbestellt und ab dem 31. März im Apple Store und online gekauft werden. Die 16 Gigabyte-Version kostet 489 Euro, die 64 Gigabyte-Version 589 Euro. Das ist deutlich mehr als 399 und 499 Dollar, die das iPhone SE in den USA kostet.

Was haltet ihr vom iPhone SE? Ist es ein vernünftiges Einsteiger-Smartphone oder nur ein Lückenfüller zwischen dem iPhone5s und 6s?

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 399 Dollar – Apple stellt iPhone SE vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *