Android N wird drucksensitive Displays unterstützen

Google bereitet seine kommende Betriebssystemversion Android N auf die Einführung von drucksensitiven Displays vor. Ein Eintrag im Entwickler-Blog von Android hatte ursprünglich auf die kommende Integration hingedeutet. Inzwischen wurde die Funktion bestätigt.

Letzte Woche hat Google die zweite Vorschau von Android N veröffentlicht. Im Android Developers Blog erwähnte Dave Burke, Vizepresident of Engineering, neue Launcher-Shortcuts von Android N. Die Beschreibung „Apps können jetzt Verknüpfungen definieren, die Benutzer im Launcher helfen, Aktionen schneller auszuführen“ machte Phandroid auf die mögliche neue Unterstützung für druckempfindliche Bildschirme aufmerksam.

Die Webseite hat sich daraufhin mit dem Entwicklern Kevin Barry vom Nova-Launcher-Team zusammengetan, um seine Theorie zu überprüfen. Die von Barry programmierte  Anwendung bestätigte die Vermutung und demonstriert die neue Funktionalität in einem Youtube-Clip. Gegenüber der Webseite The Verge hat Google die neue Funktion schließlich auch bestätigt. 

Auf Wunsch einiger Smartphone-Hersteller soll Google den Support für druckempfindliche Displays nun ähnlich wie zuletzt die Unterstützung für Fingerabdruckscanner direkt in das Betriebssystem integrieren und mit Android N einführen.

Welche OEMs sich an Google bezüglich der druckempfindlichen Displays gewendet haben, ist nicht bekannt. Jedoch ist zu erwarten, dass neben Huawei, die Press Touch mit dem P9 Plus angekündigt haben, noch weitere Hersteller auf drucksensitive Anzeigen setzen werden.

Lies auch: ENDLICH DA: DIE ZWEITE PREVIEW VON ANDROID N

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android N wird drucksensitive Displays unterstützen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *