Microsofts Handysparte wagt Neustart als Surface Phone

Microsoft Lumia firmiert bald unter neuem Namen. Es häufen sich Indizien, dass die Smartphone-Sparte des Software- und Hardwareherstellers ab Dezember dieses Jahres als Surface Phone einen neuen Anlauf nimmt. Lumia wird dann Geschichte sein.

Dass Microsofts sein Smartphone-Unternehmen komplett einstampfen wird, davon gehen Beobachter nicht aus. Dabei schwächelt Windows Phone weiter und fiel zuletzt auf einen Marktanteil von unter einem Prozent. Der milliardenschwere Technikkonzern betrat das neue Geschäftsfeld im Jahr 2014, als er Nokias darbende Handysparte zum Preis von 5,44 Milliarden Euro übernahm.

Lumia-Smartphones Windows 10 (Bild: Microsoft)

Lumia-Smartphones Windows 10 (Bild: Microsoft)

Schon bald nach dem Start des kostspieligen Lumia-Experiments war klar, dass Microsoft einen Neustart von Windows Phone versuchen würde. Geplant sind drei verschiedene Smartphone-Modelle, die unter Namen und Design der Surface-Reihe erscheinen werden. Auf dem Markt erhältlich sein sollen sie allerdings erst 2017. Das gibt Microsoft genug Zeit, um die Verbraucher auf die neue Produktlinie einzustimmen.

Noch keine technischen Dezails der Surface-Geräte bekannt

Über die Eigenschaften der Surface-Geräte ist noch wenig bekannt. Unklar bleibt auch, warum sie sich besser verkaufen sollten als die hochwertigen Lumia-Modelle. Als wahrscheinlich gilt die Unterstützung des Surface Pen, der zum Lieferumfang gehören könnte. Die Vorstellung könnte bei einer für den 6. Oktober angekündigten Veranstaltung Microsofts zusammen mit anderen Surface-Neuheiten erfolgen. „Wir haben aufregende Neuigkeiten über Windows-10-Geräte“, lautet das Motto des Medienevents.

Mit der Bezeichnung Surface Phone versuchte letzte Woche Laura Butler bei Twitter neugierig zu machen, die als Director of Engineering für Windows Fundamentals verantwortlich ist. Auf Fragen von Followern setzte sie einen Tweet mit „Surface iPhone. ;-)“ ab. Ein so direkter Bezug auf Surface Phone war schon ungewöhnlich für eine leitende Microsoft-Managerin, aber einen Tag später legte sie noch nach mit „Surface Phone not NOT confirmed. :-)“. Dabei machte sie überdeutlich auf die doppelte Verneinung einer Surface-Phone-Bestätigung aufmerksam. Die Reihe der Auffälligkeiten rundet ab, dass beide Tweets inzwischen nicht mehr abrufbar sind.

Quelle: Übergizmo.de

Lies auch: Katastrophale Verkaufszahlen beim Microsoft Lumia

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsofts Handysparte wagt Neustart als Surface Phone

  • Am 16. September 2016 um 11:40 von Husker

    Ich finde die Ankündigung zu dem Microsoft-Event nicht. Letztes Jahr fand das Event am 06.10.2015 statt, dieses Jahr etwa auch am 06.10.?

  • Am 16. September 2016 um 22:49 von piconic

    ich denke die leute sind es leid.keiner glaubt mehr microsofts verprechungen.das problem bei microsoft ist, wenn ein produkt nicht so erfolgreich ist wie erhofft dann wird es schnell fallen gelassen.

    es gibt leute die das bei windows phone 7 und jetzt bei windows 10 mobile gesehen haben.so macht sich microsoft keine freunde.der zug ist abgefahren.das vertrauen der kunden ist schon lange dahin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *