Microsofts Outlook.com Premium für alle zugänglich

Microsoft weitet seinen kostenpflichtigen E-Mail-Dienst Outlook.com auf eine größere Nutzergruppe aus. Bislang konnte man sich nur auf Einladung für Outlook.com Premium registrieren, ab sofort steht das Angebot allen Nutzern offen. Vorerst können jedoch nur Nutzer aus den USA davon profitieren. Wann der werbefreie E-Mail-Dienst auch in Europa zur Verfügung stehen wird, ist nicht bekannt.

Für Tester kostet das Premium-Angebot im ersten Jahr 19,95 Dollar, danach sind jährlich 49,99 Dollar fällig. Für bis zu fünf Nutzer lässt sich der E-Mail-Dienst auch mit einer eigenen Domain verknüpfen. Diese Zusatzleistung ist im ersten Jahr kostenlos.

Die personalisierten E-Mail-Adressen können auf eine vorhandene Domain zugreifen. Im Rahmen des Abonnements kann man über Microsoft auch eine neue Domain registrieren, Diese E-Mail-Adresse kann man so lange verwenden, wie ma für das Abonnement bezahlt. bezahlt.

Logo Outlook

Das bietet Outlook.com Premium!

Neben E-Mail-Empfang- und -Versand bietet Outlook.com Premium auch Kalenderfunktionen und Kontaktverwaltung sowie die Möglichkeit, Dokumente anderen Personen zugänglich zu machen, die eine der fünf eigenen E-Mail-Adressen nutzen. Das Erstellen von Gruppen und automatische Weiterleitungen unterstützt zumindest die Preview nicht. Kunden, die mehr als fünf E-Mail-Adressen benötigen, empfiehlt Microsoft Outlook 365 Business Essentials.

Mit Ad-free Outlook.com, dem Nachfolger von Hotmail Plus, gibt es bereits länger eine werbefreie Version des E-Mail-Dienstes. Sie kostet pro Jahr 19,95 Dollar. Abonnenten erhalten technischen Support. Außerdem verspricht Microsoft, dass das E-Mail-Konto auch bei dauerhafter Inaktivität nicht gelöscht wird.

[mit Material von Peter Marwan, Silicon.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts Outlook.com Premium für alle zugänglich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *