Paypal bietet Dienst in Facebook Messenger an

Facebook arbeitet weiter daran, seine Messenger-App mit neuen Funktionen auszustatten. Davon sollen auch Unternehmen wie PayPal profitieren, die auf dem Nachrichtendienst eine Plattform erhalten sollen.

Mit der PayPal-Integration können Nutzer ihre Bezahlungen nun auch auf dem Facebook Messenger tätigen. Dadurch möchte das Online-Bezahlsystem mobiles E-Commerce einfacher und sicherer gestalten. Allerdings steht die Funktion zunächst nur in den Vereinigsten Staaten zur Verfügung. Wann der Dienst auch in anderen Ländern, etwa in Deutschland, eingeführt wird, steht noch nicht fest.

Facebook hat seine Nutzerinnen und Nutzer der mobilen Anwendung zur Installation der Messenger-App gedrängt, um Nachrichten zu senden. Mittlerweile nutzen mehr als eine Milliarde Menschen die Plattform. Neben Diensten wie PayPal wurde bislang beispielsweise Spotify integriert.

Logo Paypal (Bild: Ebay)

 

Facebook Messenger wird zu Multifunktionsplattform

Neben der Aufnahme von unternehmerischen Möglichkeiten hat Facebook dieses Jahr auch Spiele wie Schach oder ein Basketball-Game in seinen erfolgreichen Nachrichtendienst integriert. Mit der Taktik, begleitende Spiele oder witzige Easter-Eggs im bestehenden Online-Dienst anzubieten, hatte zuletzt auch Google Erfolge erzielt.

[mit Material von Andreas Eichenseher, Übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Paypal bietet Dienst in Facebook Messenger an

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *