Translator: Microsoft stellt Dolmetscher-App vor

Microsoft Translator macht dem Google Translate Konkurrenz, ohne von dessen Technik abzukupfern. Bei der App handelt es sich nicht nur um eine Anwendung für Übersetzungen in schriftlicher Form, sondern auch um einen Audio-Dolmetscher in Echtzeit. Acht Sprachen befindet sich im Repertoire des Translators bereits, bis Jahresende wird die Anwendung auch das Deutsche beherrschen.

Bisher konnte der Microsoft Translater nur zwei Sprecher übersetzen. Das soll sich jedoch ändern. Auf der Veranstaltung Future Decoded in London demonstrierte der Hersteller erfolgreich ein Gespräch zwischen einem Deutschen, einem Engländer und einem Franzosen.

Damit die Interaktion zwischen den Teilnehmern funktioniert, muss jeder natürlich die Translator-App installiert haben. Die Übersetzung der Sprachnachricht wird als Text eingeblendet. Microsoft ließt bei der Demonstration in London die Gespräche nicht nur in die jeweiligen Teilnehmersprachen übersetzen, sondern auch ins Chinesische und die fiktionale Sprache Klingonisch.

Microsoft Translator für Android

Microsoft Translator für Android (Bild: Microsoft)

„Die Grundidee ist die Annahme, dass heute jeder ein intelligentes Mobilgerät hat, ein Smartphone oder Tablet. Was passiert, wenn wir die Fähigkeiten dieser Geräte nutzen, um Echtzeit-Konversation in mehreren Sprachen zwischen mehreren Personen zu ermöglichen?“, sagte Olivier Fontana, Verantwortlicher für die Produktstrategie der neuen App.

Translator braucht kleine Korrekturen

Bei der Vorführung von Translator kam zwar es zu einigen Aussetzern, die Probleme will Microsoft jedoch bis zur Veröffentlichung beseitigen. Neben Dolmetschen aus neuen Sprachen soll das Update Textübersetzung für 60 Sprachen bringen. Die App wird für Android, iOS und Windows angeboten. Eine Webversion läuft zudem im Browser.

Fontana zufolge verbessert Microsoft die Spracherkennung seiner Übersetzungsdienste laufend. Zuletzt sei Russisch hinzugekommen. Neben den eigenständigen Apps liege der Fokus auf dem Kommunikationsdienst Skype.

[mit Material von Andreas Donath, Übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Translator: Microsoft stellt Dolmetscher-App vor

  • Am 4. November 2016 um 12:38 von Valerius2101

    Die frage ist, ob auch die Grammatik stimmt ö.Ö

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *