Samsungs Problem mit vibrierenden Waschmaschinen

Nach dem Debakel um sein brennendes und explodierendes Smartphone Galaxy Note 7 muss sich sich Samsung nun mit defekten Waschmaschinen herumplagen. Seit Mitte dieses Jahres gibt es in den USA immer mehr Beschwerden über defekte Geräte.

Im September hat der südkoreanische Konzern das Thema noch nicht ernst genommen. Damals hatte Samsung mit den fehlerhaften Smartphones ein weitaus größeres Problem am Hals. Doch nun kann er sich der Sache nicht mehr länger entziehen. Das Unternehmen ruft 2,8 Millionen Top-Loader-Waschmaschinen zurück. Sie alle wurden seit März 2011 hergestellt.

Die US-amerikanische Verbraucherschutzbehörde CPSC zählt mittlerweile 733 Beschwerden, wonach sich Nutzer über fehlerhafte bis hin zu gefährliche Geräte beklagen. Unter anderem sorgen die Trommeln in den Maschinen so starke Vibrationen, dass die Türen beziehungsweise die Deckel der Geräte abspringen. Neun Menschen sollen sich bereitsverletzt haben.

Samsung ruft in den USA 2,8 Millionen Waschmaschinen zurück

Samsung ruft in den USA 2,8 Millionen Waschmaschinen zurück (Bild: Samsung)

Reparatur oder Umtausch der defekten Waschmaschinen

Betroffenen Kunden bietet Samsung zwei Lösungen an: Sie können eine kostenlose Vor-Ort-Reparatur ihrer Waschmaschine in Auftrag geben, bei der sich die Garantie der Maschine um ein Jahr verlängert, unabhängig davon, wie alt sie ist. Oder sie erhalten einen Zuschuss beim Kauf einer neuen Waschmaschine, inklusive kostenloser Installation und Entsorgung der alten Maschine. Entscheidet sich der Kunde dabei für ein Gerät von Samsung, erhält er einen zusätzlichen Zuschuss in Höhe von 150 US-Dollar.

Deutsche Kunden brauchen sich keine Sorgen machen. Hierzulande vertreibt der südkoreanische Konzern keine der betroffenen Top-Loader-Waschmaschinen.

[mit Material von Thomas Wilke, Übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsungs Problem mit vibrierenden Waschmaschinen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *