Vorgeschichte des Obernerds: „The Big Bang Theory“ bekommt Ableger

Fans der erfolgreichen US-Sitcom „The Big Bang Theory“ dürfen sich freuen. Wie der Sender CBS mitteilt, wird es demnächst ein Prequel der populären Serie geben. Im Zentrum soll die jüngere Ausgabe des Physikgenies und Obernerds Sheldon stehen. Die Serie wird erkunden, wie Sheldon zu Sheldon wurde.

Wie aus US-Medienberichten hervorgeht, sind die Produzenten Chuck Lorre und Bill Prady an dem Projekt beteiligt. Die beiden hatten auch „The Big Bang Theory“ entwickelt.

Laut Hollywood Reporter werde sich die neue Sitcom um den Teenager Sheldon Cooper drehen. Aus diesem Grund müssen Fans wohl Abschied nehmen von dem mehrfach preisgekrönten Schauspieler Jim Parsons, der mit dem Charakter seine Paraderolle fand. Auch der restliche „Big Bang“-Cast, Johnny Galecki, Simon Helberg, Kunal Nayyar, Kaley Cuoco, Melissa Rauch und Mayim Bialik, werden wohl nicht an Bord sein. Welche Schauspieler in der neuen Serie die Hauptrollen spielen wird, steht noch nicht fest.

„The Big Bang Theory“ wird noch bis 2017 laufen. Über die aktuelle 10. Staffel hinaus planen der Sender CBS und das Produktionsunternehmen Warner Bros. Television keine weiteren Folgen. Die Sitcom ist größtenteils in der WG der beiden Physiker Sheldon (Parsons) und Leonard (Galecki) angesiedelt. Der eine ist ein neurotisches Genie, der seinem ebenfalls hochbegabten Mitbewohner mit seinen Macken das Leben schwer macht.

Zu ihren Freunden zählen der Raumfahrtingenieur Howard und der promovierte indische Astrophysiker Rajesh. Ergänzt wird das Nerd-Quartett durch die drei Frauen Penny, Amy und Bernadette. Mit der Nachbarin Penny, einer erfolgloseb Schauspielerin, lebt Leonard in einer On/Off-Beziehung. Amy bandelt mit Sheldon an, während Bernadette mit Howard liiert ist.

Szene aus "The Big Bang Theory"

Szene aus „The Big Bang Theory“ (Bild: CBS/ Warner Bros. Television)

Der Siegeszug von „The Big Bang Theory“

„The Big Bang Theory“ ist derzeit die erfolgreichste Comedy im US-Fernsehen. Auch in Deutschland ist die Show die meistgesehene Fernsehserie in der werberelevanten Zielgruppe. Dass der Sender sich das Geschäft mit Big Bang – auch über ein mögliches Serienende nach Staffel 10 hinaus – nicht entgehen lassen will, liegt daher nahe.

Der Sender CBS und das Produktionsunternehmen Warner Bros. Television haben die Berichte des Hollywood Reporter bisher nicht kommentiert.

[mit Material von Chris Schinke, Übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vorgeschichte des Obernerds: „The Big Bang Theory“ bekommt Ableger

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *