Snapchat verkauft Spectacles in Automaten

Snapchat Inc. hat sich einen besonderen Vertriebsweg einfallen lassen, um seine Kamerabrille Spectacles an den Mann zu bringen. Die Gadgets lassen sich in einem Automaten ziehen, die quer durch die USA wandern. Die jeweiligen Standorte verrät das Unternehmen im Voraus auf seiner offiziellen Website. Wer sich für die Brillen interessiert, muss schnell handeln. Andernfalls würde er entweder vor leeren Automaten stehen oder diesen nicht mehr an dem angegebenen Ost vorfinden.

Den Auftakt für die ungewöhnliche Vertriebsstrategie bildete Venice Beach in Los Angeles. Hier konnten Spactacles-Liebhaber das Gadget für 130 US-Dollar erwerben und zwar in den Farben Rot, Türkis und Schwarz. Offenbar ging das Kalkül von Snapchat voll auf. Wie US-Medien berichten, bildete sich vor dem Automaten eine riesige Schlange. Die Folge: Es dauerte nicht lange, bis das begrenzte Kontingent des beliebten Gadgets vergriffen war.

Snapchat-Gründer Evan Spiege hatte zur Ankündigung der Spectacles-Brille gesagt, das man den Verkauf langsam angehen wolle. Was sich entsprechend auf den Preis pro Brille ausgewirkt hat. Auf der Internet-Plattform Ebay verlangen die Verkäufer für eine Brille mehr als 1.000 US-Dollar. Interessierte lassen sich von diesen horrenden Preisen dennoch nicht abschrecken. Die Teile gehen weg wie warme Semmeln.

Spectacles von Snap Inc: Sonnenbrille mit integrierter Kamera.

Spectacles von Snap Inc: Sonnenbrille mit integrierter Kamera (Bild: Snap Inc.)

Spectacles: Brille für High-Tech-Fans

Snap Inc. setzt in seiner Spectacles-Brille auf ein 115-Grad-Weitwinkelobjektiv. Die Aufnahme erfolgt in einem runden Format. Dies soll euch ermöglichen, eure Videos bildschirmfüllend abzuspielen, unabhängig davon, ob der Bildschirm eures Abspielgeräts horizontal oder vertikal ausgerichtet ist. Die Videoaufnahme beginnt auf Knopfdruck und lässt sich durch wiederholtes Drücken auf bis zu 30 Sekunden verlängern. Während der Aufnahme leuchtet eine gut sichtbare LED an der Front der Brille.

[mit Material von Thomas Wilke, Übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Snapchat verkauft Spectacles in Automaten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *