Smart Street – Las Vegas testet intelligente Straßenbeleuchtung

Neues aus dem Bereich Smart Street. Las Vegas feilt derzeit an einer Straßenbeleuchtung, bei der mithilfe von Photovoltaik-Panelen an den Straßenlaternen sowie Sensoren im Straßenbelag die Energie aus den Schritten der Fußgänger genutzt werden soll.

In einem Testverfahren in der US-amerikanischen Stadt Las Vegas im Bundesstaat Nevada beleuchten vier Lampen einen Platz, auf dessen Gehfläche Sensoren angebracht sind, welche die kinetische Energie der Fußgänger in Strom verwandeln.

Indem Fußgänger den Platz überqueren, tragen sie dazu bei, dass das Areal bei Dunkelheit beleuchtet wird. Dafür wird der hier erzeugte Strom aber auch die Energie, welche die Photovoltaik-Panele auf den Lampen generieren, zwischengespeichert, um in den dunklen Stunden genutzt zu werden. Doch nicht die gesamte Energie fließt in die LED-Beleuchtung.

Las Vegas (Bild: YouTube-Screenshot by Übergizmo)

Las Vegas (Bild: YouTube-Screenshot by Übergizmo)

Mit dem Strom werden auch ein drahtloses Netzwerk und die Videoüberwachung betrieben sowie mehrere USB-Ladestationen für Smartphones bereitgestellt. Die kleinen Ablageflächen dienen dabei sogar als kabellose Ladestation für spezielle Mobilgeräte, die solche Standards unterstützen.

Petar Mirovic, CEO von EnGoPLANET, dem Hersteller der Straßenbeleuchtung, sagte: „saubere und kostenlose Energie ist überall. Städte müssen deshalb die smarte Infrastruktur von morgen bauen, die all diese Energie erntet. Dieses Projekt ist zwar klein, aber ein sehr wichtiger Schritt in diese Richtung.“

Smart Street – weiterer Schritt zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens

Ein Umdenken auch in diesem Lebensbereich ist angesichts der Notwendigkeit der Reduzierung der weltweiten CO²-Emissionen notwendig. In diesem Sinne sind die Smart Streets eine weitere wichtige Maßnahme, um das Pariser Abkommen aus dem Jahr 2015 zum Klimaschutz umzusetzen.

Am 12. Dezember hatten UN-Mitgliedstaaten auf der UN-Klimakonferenz in Paris beschlossen, die globale Erwärmung auf unter 2 °C im Vergleich zu den Werten aus der vorindustriellen Zeit zu senken. Anfang November dieses Jahres trat das Klimaabkommen mit der Ratifizierung durch Deutschland und andere EU-Staaten sowie Kanada und Nepal in Kraft. Insgesamt haben 72 Länder, die für rund 57 Prozent des weltweiten Treibhausgas-Ausstoßes verantwortlich sind, der Vereinbarung zugestimmt.

[mit Material von Andreas Eichenseher, Übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Smart Street – Las Vegas testet intelligente Straßenbeleuchtung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *