Videodienst Dailymotion von Cyberkriminellen gehackt

Auf Dailymotion ist offenbar ein massiver Hacker-Angriff verübt worden. Angeblich sollen LeakedSource 87,6 Millionen E-Mail-Adressen und Nutzernamen von Kunden des Videodienstes vorliegen. Die Daten sollen am 20. Oktober dieses Jahres von einem oder mehreren unbekannten Cyberkriminellen entwendet worden sein.

Der oder die Hacker sollen insgesamt 18,3 Millionen Konten und die zugehörigen Passwörter gehackt haben. Sie sind zwar mit der als recht sicher geltenden Hash-Funktion Bcrypt verschlüsselt, dennoch ist sie unter Umständen anfällig für Wörterbuch- und Brute-Force-Angriffe.

LeakedSource hat einen Auszug der Daten der Internetseite ZDNet.com zur Verfügung gestellt. In mindestens einem Fall konnte man mithilfe eines frei verfügbaren Online-Tools ein Passwort entschlüsseln und es mit der zugehörigen E-Mail-Adresse eindeutig mit Dailymotion in Verbindung bringen. Damit ist ausgeschlossen, dass die Daten aus einer anderen Quelle stammen.

(Bild: Dailymotion)

(Bild: Dailymotion)

Alexa führt das zum französischen Medienkonzern Vivendi gehörende Videoportal auf Rang 113 seiner Liste der am häufigsten besuchten Websites. Stand Januar 2015 hatte Dailymotion mehr als 137 Millionen monatlich aktive Nutzer. Wie viele davon auch ein eigenes Konto besitzen, ist nicht bekannt.

Dailymotion ist kein Einzelfall

Ein Sprecher des Unternehmens wollte den Bericht von LeakedSource nicht kommentieren. Auch wenn nur bei einem Bruchteil der Konten die zugehörigen Passwörter kompromittiert wurden, sollten alle Nutzer des Videodienstes vorsorglich ihre Kennwörter ändern. Das gilt selbstverständlich auch für die Dienste, für die sie das fragliche Passwort ebenfalls verwendet haben.

Mit fast 88 Millionen Betroffenen gehört die Dailymotion-Datenbank nicht zu den gravierendsten Datenverlusten des Jahres 2016. Im November war bekannt geworden, dass der Kontaktbörse Adult Friend Finder Daten von über 400 Millionen Nutzern gestohlen wurden. LeakedSource war es nach eigenen Angaben zudem gelungen, bei den ihm vorliegenden Daten fast alle Passwörter zu entschlüsseln.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Videodienst Dailymotion von Cyberkriminellen gehackt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *