Samsung: Galaxy S8 ohne Kopfhöreranschluss?

In etwas mehr als drei Monaten wird Samsung sein neues Smartphone Galaxy S8 präsentieren. Je näher der Termin rückt, umso mehr Leaks gibt es zum Gerät. Die Nachricht, die heute publik wurde, hat es jedoch in sich. Angeblich hat das Galaxy S8 keinen Kopfhörerausgang.

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, dann wäre das doch eine kleine Überraschung. Denn auch Konkurrenten wie Apple, HTC und Motorola setzen mit ihren iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus, HTC Bolt sowie Moto Z auf Smartphones ohne Kopfhöreranschluss. Damit mussten alle drei Hersteller jedoch Kritik einstecken. Mag sein, dass sich die Entscheidung langfristig als richtig erweisen wird. Viele Nutzer zeigen sich von dieser Entwicklung derzeit jedoch genervt.

Das Galaxy S8 wird anders aussehen als das 7er

Das Galaxy S8 wird anders aussehen als das 7er (Bild: Samsung)

Wird auch der Home-Button geopfert?

Hinzu kommt, dass Samsung beim Galaxy S8 auf den physischen Home-Button verzichten will. Stattdessen soll es On-Screen-Knöpfe geben, wodurch die Body-Screen-Ratio verbessert wird. Man erhält mehr Display-Fläche bei gleicher Gehäusegröße. Kombiniert mit der Information, dass Samsung dem neuen Galaxy auch einen größeren Bildschirm mit 5,5 Zoll oder 5,7 Zoll schenken wird, ist das definitiv eine sehr gute Idee, da das Telefon dann trotzdem nicht zu groß wird.

Das Display des Galaxy S8 soll zudem die gleiche Auflösung wie das Galaxy S7 erhalten, nämlich 2.560 x 1.440 Pixel. Allerdings soll das SuperAMOLED-Display für das neue Flaggschiff-Smartphone neu konstruiert worden sein. Es soll nun unter anderem weniger Strom benötigen.

[mit Material von Stephan Kemp, Übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Samsung: Galaxy S8 ohne Kopfhöreranschluss?

  • Am 1. Januar 2017 um 02:21 von Safety Torch

    Ich finde es einen großen Fehler von Samsung den Anschluss weg zu lassen…Apple hat damit schon viel Umsatz verloren…Hätte nicht gedacht das Samsung den selben riesen Fehler begeht :(

    • Am 18. März 2017 um 14:49 von Michael Stein

      Da viele von Samsung wegen diversen Vergehen „einsitzen“! ;-))

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *