Yang Tao: Huawei Deutschland hat neuen CEO

Huawei Technologies Deutschland hat einen neuen Chef. Nachdem Kevin Hu nach China zurückkehren wird, soll Yang Tao seinen Posten übernehmen. Tao ist kein Unbekannter für Huawei, er ist bereits bereits seit 2000 für den chinesischen Konzern tätig.

Wie Telecom-Handel berichtet, war Tao in letzten 16 Jahren für Huawei als Ingenieur, Projektleiter, Personalverantwortlicher und Landesgeschäftsführer angestellt. Nachdem er als Geschäftsführer von Huawei in Ägypten tätig war und in Deutschland die Position eines „Sales Vice President“ innehatte, übernimmt er nun bei Huawei Technologie Deutschland die Verantwortung für die Bereiche „Netzwerk“, „Enterprise“ und „Consumer“.

Yang Tao

Yang Tao (Bild: Huawei)

Huaweis Schwerpunkt in Deutschland: Forschung

Seit dem Jahr 2001 hat Unternehmen auch in Deutschland mehrere Niederlassungen. Aktuell beschäftigt Huawei, dessen Hauptquartier in Düsseldorf liegt, 1.800 Personen in Deutschland. Der Fokus liegt hierzulande weniger auf Produktion, sondern auf Forschung.

Huawei zählt mittlerweile zu den größten Smartphone-Herstellern nach Samsung und Apple. Zuletzt war Huawei sogar profitabler als der südkoreanische Konkurrent, wenngleich das Unternehmen noch weit hinter dem Branchenprimus Apple liegt. Neue Einblicke in die Visionen von Huawei darf man sich von der Keynote-Rede des CEOs Richard Yu erhoffen, die dieser auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 in Las Vegas halten wird.

[mit Material von Andreas Eichenseher, Übergizmo.de]

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: CEO, Huawei, Yang Tao

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yang Tao: Huawei Deutschland hat neuen CEO

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *