Windows XP und Vista: Kein Support von Mozilla Firefox

Mozilla wird den Support für Windows XP und Windows Vista einstellen. Der Hersteller des populären Web-Browsers Firefox wird für die beiden Betriebssysteme von Microsoft nur bis September 2017 Sicherheitsupdates veröffentlichen. Kunden, die XP und Vista noch immer verwenden, sollten sich bis dahin nach einer Alternative umsehen.

Wenn Mozilla die 52. Version von Firefox im März nächsten Jahres veröffentlicht, werden XP und Vista lediglich mit Extended Support Releases (ESR) unterstützt, heißt es auf der offiziellen Seite von Mozilla. Zwar würden diese alle wichtigen Sicherheits-Updates beinhalten, neue Features wird es jedoch nicht mehr geben.

Mozilla hat sich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem auch Software-Hersteller Microsoft sukzessive seine beiden älteren Betriebssysteme aus dem Support-Programm genommen hat bzw. – wie im Falle Vistas – nehmen wird.

Firefox (Bild: Mozilla)

Firefox (Bild: Mozilla)

„Firefox ist der einzige Browser, der Windows XP und Vista unterstützt. Microsoft selbst hat den Support von Windows XP im April 2014 eingestellt und wird dies bei Vista im Jahr 2017 tun“, so Mozilla in dem Statement. Nicht unterstützte Betriebssysteme würden keine Sicherheitsupdates erhalten, was für die Nutzer ein Sicherheitsrisiko darstelle, so Mozilla.

Microsofts Betriebssysteme auf dem Abstellgleis

Im Sommer nächsten Jahres wissen XP- und Vista-Nutzer mehr. Dann wird der Browser-Hersteller mitteilen, wann genau der Support für beide Betriebssysteme auslaufen wird. Bis dahin empfiehlt Mozilla ihnen auf eine von Microsoft unterstützte Windows-Version umzusteigen, also entweder auf Windows 7, 8 oder 10.

Windows XP wird Ende Oktober 2001 veröffentlicht, Windows Vista erscheint Anfang 2007. In den letzten Jahren geht die Nachfrage nach den beiden Betriebssystemen zurück. Vista kann seine Position auf dem Markt nie so recht festigen. Je nach Analyse liegt ihr Martkanteil derzeit zwischen fünf und zehn Prozent. Das erfoglreichste Betriebssystem ist aktuell Windows 7, gefolgt von Windows 10, das seinen Marktanteil immer weiter ausbaut.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows XP und Vista: Kein Support von Mozilla Firefox

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *