Cortana macht es sich auf Android gemütlich

Microsofts Sprachassistentin Cortana wird bald ein Update erhalten – und zwar auf der Plattform Android. Die Künstliche Intelligenz des Unternehmens wird eine Funktion bekommen, die den Aufruf und die Nutzung von Cortana direkt im Sperrbildschirm Androids erlaubt. Derzeit befindet sich dieses Feature aber noch im Beta-Test. Und bis es in die Cortana-App für Android Einzug halten wird, wird es wohl noch ein wenig dauern. Denn es fehlt ein Sicherheits-Feature. Aber der Reihe nach.

Beta-Tester berichten, dass Cortana sie in dieser neuen Version beim ersten Start fragt, ob die KI auch im Sperrbildschirm aufgerufen werden darf. Bestätigen Nutzer dies, erscheint im Sperrbildschirm an unteren Rand, mittig, ein Cortana-Symbol. Anschließend kann man dieses Symbol von links nach rechts „wegwischen“, um Cortana zu starten – ganz ähnlich wie der Start der Kamera-App im Sperrbildschirm also. Dabei wird der Sperrbildschirm selbst nicht geändert. „Cortana im Sperrbildschirm“ kann also mit jedem beliebigen, personalisierten Lockscreen verwendet werden. Einschränkungen scheint es keine zu geben.

Cortana für den Sperrbildschirm benötigt noch ein Rechte-Management

Diese Version der Cortana-App für Android wird aber wohl noch Wochen, wenn nicht gar Monate, auf sich warten lassen. Denn Microsoft hat eine wichtige Sicherheitsfunktion noch nicht eingebaut. Über diese neue Cortana-Funktion erhält nämlich jedermann direkt aus dem Sperrbildschirm heraus beinahe vollständigen Zugriff auf das Smartphone. Cortana kann somit also dazu genutzt werden Nachrichten zu schreiben, Kontakte auszulesen, die Fotogalerie einzusehen oder andere Anfragen durchzuführen, ohne das Telefon entsperren zu müssen.

Cortana ist Microsofts KI (Bild: Microsoft)

Cortana ist Microsofts KI (Bild: Microsoft)

Das Unternehmen wird deshalb mit ziemlicher Sicherheit noch ein Rechte-Management einbauen, das es dem Anwender erlaubt, Cortana im Sperrbildschirm einzuschränken.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cortana macht es sich auf Android gemütlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *