Neues Feature: Mit Google Maps bald schneller Parkplätze finden?

Google erweitert seine Anwendung Google Maps um eine weitere praktische Funktion. Wie Android Police gestern berichtet, zeigt die Beta-Version 9.44 die Parksituation an der jeweiligen Zieladresse an. Wer künftig also zu einem bestimmten Ort fahren will, jedoch unsicher ist, ob er dort einen Parkplatz finden wird, der kann sich einfach mit der App informieren.

Das neue Feature findet sich unter der Straßenkarte, rechts neben den Informationen über die geschätzte Ankunftszeit und Distanz. Es erscheint in Form eines kleinen „P“-Symbols und einer näheren Beschreibung der Parksituation. Dabei unterscheidet die App zwischen „einfach“ zu findenden Parkplätzen („easy“), „mittelschweren“ („medium“) und „beschränkten“ („limited“) Parksituationen.

Google Maps

Google Maps (Screenshot: Mashable)

Im letzten Fall wird das „P“-Icon rot angezeigt. Drückt man auf das Feld, wo Fahrdauer, Distanz sowie das neue Park-Sympol erscheinen, öffnet sich die detaillierte Routen-Beschreibung. Hier wird man künftig auch eine etwas ausführlichere Angabe der Parksituation finden. Etwa: „Die Parksituation an dieser Adresse ist für gewöhnlich eingeschränkt.“

Google Maps setzt Navi-Hersteller unter Druck

Bislang befindet sich das neue Feature in der Beta-Version. Zudem ist es auf wenige Orte beschränkt. Wann sie Teil der offiziellen Version und damit für jedermann zugänglich sein wird, steht noch nicht fest. Als sicher gilt, dass Google damit Hersteller klassischer Navigationssysteme weiter unter Druck setzen dürfte. Der Straßendienst des Konzerns wird durch die ständige Erweiterung mit neuen Features immer vielseitiger. Zuletzt machte Google mit Funktionen Schlagzeilen, die etwa die Bevölkerungsdichte in öffentlichen Plätzen wie Geschäften und Restaurants anzeigen oder Auskünfte darüber geben, wie Rollstuhl-freundlich ein Gebäude ist.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Google Maps für Nutzer kostenlos ist, während man für die Navi-Hardware anderer Anbieter tief in die Tasche greifen muss. Diese sollten sich also was einfallen lassen, wenn sie von Google Maps nicht vom Markt gedrängt werden wollen.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Google, Google Maps

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neues Feature: Mit Google Maps bald schneller Parkplätze finden?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *