MWC: Samsung greift mit Galaxy Tab S3 Apple an

Bereits im Vorfeld war klar, dass Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S8 nicht auf der Mobilfunkmesse MWC präsentieren wird. Dafür versucht der südkoreanische Elektronikkonzern das verlorene Vertrauen seiner Kunden mit anderen Produkten zurück zu gewinnen. Das Tablet Galaxy Tab S3 und zwei Varianten eines Hybrids aus Tablet und Laptop sollen es mit den ganz Großen auf den jeweiligen Märkten aufnehmen.

Galaxy Tab S3

Galaxy Tab S3 (Bild: CNET)

Wie schon mit dem Vorgänger will Samsung auch mit dem Galaxy Tab S3 in der Oberliga mitspielen und direkt Apple angreifen, der den Markt mit seiner iPad-Pro-Serie beherrscht. Wie der Konkurrent setzt Samsung stark auf Optik und Haptik. Mit seinen 429 Gramm, einem Aluminiumgehäuse und einer Rückseite aus Glas fühlt sich das Gerät nicht nur gut an, es sieht auch gut aus.

Die Display-Diagonale misst 9,7 Zoll und besteht aus 2.058 x 1.536 Pixeln. In dieser Hinsicht gibt es gegenüber dem Tab S2 keine Veränderungen. Dafür unterstützt das Tab S3 HDR-Video sowie Vulkan für noch schnellere und detaillierte 3D-Spielegrafik. Der Speicher bietet mit 32 Gbyte genug Platz für Daten aller Art. Wem das nicht genügt, der kann ihn bis zu 256 Gbyte aufrüsten. Die verbesserte Kamera schießt Fotos mit 13 Megapixeln. Betrieben wird das Gerät mit Googles Android Version 7.0.

Das Besondere des Tab S3 ist der Stylus Pen. Den Stift hatte Samsung mit dem Vorgängermodell nicht unterstützt. Offenbar muss das Unternehmen nachziehen, da auch Apple mit seinem iPad Pro auf diese Technologie setzt. Ein kleines Manko: Der Stift hat zwar einen Clip, am Gehäuse des Tablet fehlt jedoch eine entsprechende Verankerungsmöglichkeit.

Nächster Gegner Samsungs: Microsoft

Galaxy Book 10 und Galaxy Book 12

Galaxy Book 10 und Galaxy Book 12 (Bild: CNET)

Während Samsung sich mit dem Tab S3 gegenüber Apple auf dem Tabletmarkt behaupten will, greift der Konzern mit Galaxy Book 10 und Galaxy Book 12 Microsoft an. Die beiden Varianten unterscheiden sich in Größe und Leistung. Ersteres Modell, das kleinere Galaxy Book 10, hat ein 10,6 Zoll großes Display und eine Auflösung von 1.920 mit 1.080 Pixeln. Das größere 12-Zoll-Gerät löst seine Bilder mit 2.160 mal 1.440 Pixeln auf. Zudem hat es mehr Arbeitsspeicher, eine größere Festplatte und einen schnelleren i5-Prozessor. Das Betriebssystem ist Windows 10.

Beide Varianten werden mit einem Stift und einer Tastatur ausgeliefert. Unterschiede gibt es selbstverständlich beim Preis. Das Galaxy Book 10 soll 800 Euro kosten, die größere Version wird wohl für rund 1.400 Euro zu haben sein.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Samsung greift mit Galaxy Tab S3 Apple an

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *