James Cameron: „Avatar 2“ muss wieder verschoben werden!

Mit „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ hat Kinovisionär James Cameron den bis heute erfolgreichsten Film aller Zeiten gedreht. Fast acht Jahre sind das nun her. Seit einigen Jahren arbeitet der Filmemacher an den Fortsetzungen. Mit insgesamt fünf Teilen soll das Franchise ein echtes Opus Magnum werden. Die Freude der Fans auf die erste Fortsetzung wir nun mit der folgenden Bekanntmachung gedämpft: Das Filmstudio Twentieth Century Fox hat den Kinostart von „Avatar 2“ auf unbestimmte Zeit verschoben.

Szene aus "Avatar - Aufbruch nach Pandora"

Szene aus „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ (Bid: 20th Century Fox)

Ursprünglich sollte Teil zwei Ende Dezember 2018 in die Kinos kommen, was laut Cameron „nicht passieren wird“. Den Grund deutete er auch gleich an. „Die Menschen müssen verstehen, dass es sich um einen getakteten Release handelt“, sagte der Filmemacher in einen Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin „The Toronto Star“. „Wir drehen nicht nur Avatar 2, wir machen Avatar 2, 3, 4 und 5. Es ist ein episches Unternehmen.“

Die erste der vier Fortsetzungen war zuvor bereits zwei Mal verschoben worden. Ursprünglich sollte das Sci-Fi-Spektkakel 2014 in die Kinos kommen. Die Termine für Teil 3, 4 und 5 waren für 2020, 2022 und 2023 geplant. Ob sich daran mit der erneuten Verschiebung des zweiten Teils was ändern wird, steht noch nicht fest. Wann genau „Avatar 2“ in die Kinos kommt, ist unklar.

So hat James Cameron Filmgeschichte geschrieben

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ spielte 2009/2010 weltweit mehr als 2,7 Milliarden US-Dollar ein. Damit hat Cameron nicht nur den bis heute erfolgreichsten Film aller Zeiten inszeniert, er löste damit auch einen Boom des 3D-Films aus.

Im 22. Jahrhundert angesiedelt, handelt „Avatar“ von einem querschnittsgelähmten Söldner, dessen Bewusstsein in den Körper eines künstlich gezüchteten Bewohners des Planeten Pandora transferiert wird. Er soll als Mittler zwischen den Menschen und den Na’vi dienen. Je mehr er über die fremde Spezies erfährt, umso mehr stellt er das Vorhaben der Menschen in Frage, Pandora zu kolonisieren. Die Handlung von „Avatar 2“ bis „Avatar 5“ wird noch unter Verschluss gehalten.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu James Cameron: „Avatar 2“ muss wieder verschoben werden!

  • Am 13. März 2017 um 06:56 von Claus

    Wieso werden in so kurzen Beiträgen so viele Fehler gemacht? Kolonisiert wird Pandora – Nicht Avatar. Zudem:
    Den 3D Boom hat James Cameron AUS gelöst, da fehlt ein Wort.

    • Am 15. März 2017 um 14:26 von Richard Rendler

      hallo claus! vielen dank für den hinweis. wir haben die fehler ausgebessert!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *