„Widerlicher Präsident“ – Wer steckt hinter Twitter-Eintrag von McDonald’s?

Sie sind ein widerlicher Präsident und Sie haben winzige Hände, Mr. Trump. Hat da gestern tatsächlich McDonalds den amtierenden US-Präsidenten verunglimpft? Offenbar nein. Denn der auf dem Twitter-Account des Fast-Food-Riesen veröffentlichte Post soll ein Hackerangriff gewesen sein. Wer dahinter steckt, ist noch nicht bekannt.

Hier der genaue Wortlaut der mittlerweile gelöschten Mitteilung. „Sie sind ein wirklich widerlicher Abklatsch eines Präsidenten und wir möchten Barack Obama zurückhaben“. Wie der Angesprochene auf die Beleidigung reagiert hat, steht nicht fest. Trotz seiner allseits bekannten Twitter-Leidenschaft hat sich Trump auf der Messaging-Plattform noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Über die abschließende Bemerkung des Verfassers dürfte er jedoch alles andere als begeistert gewesen sein: „Außerdem haben sie winzige Hände“. Damit greift der oder die Unbekannte den immer wieder die Runde machenden Spottgesang auf die vermeintlich kleinen Hände Trumps auf. Die Bemerkung hört Trump gar nicht gern. Warum? Vielleicht weil ihm die Mehrfachbedeutung bewusst ist, wird mit der Größe der Hände doch auch die Größe des Geschlechtsteils impliziert.

So reagieren die Follower von McDonald’s

Donald Trump bei einer Rede auf der Conservative Political Action Conference 2015 in Washington

Donald Trump bei einer Rede auf der Conservative Political Action Conference 2015 in Washington (Bild: Gage Skidmore)

Nachdem der Eintrag für reichlich Verwirrung gesorgt hatte, teilte McDonald’s in einer Erklärung mit, dass der Twitter-Account des Konzerns Ziel eines Cyberangriffs gewesen war. „Wir haben den Tweet gelöscht, unseren Account gesichert und untersuchen derzeit den Fall“, so die Fastfood-Kette.

Einige Stunden später konnten die rund 150.000 Follower von den Ergebnissen der Ermittlungen erfahren: „Ausgehend von unseren Untersuchungen sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass unser Twitter-Account von außen gehackt wurde“, so McDonald’s. Die Ankündigung versah das Unternehmen mit folgendem Link.

Während Trump sich zu dem Vorfall noch nicht öffentlich geäußert hat, sorgte der Eintrag unter den Twitter-Followern von McDonald’s für Entrüstung aber auch Begeisterung. Einige machten sich über die Mitteiluing lustig und stimmten in die Verspottung des Präsidenten mit ein, andere drohten mit einem Boykott des Restaurants.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „Widerlicher Präsident“ – Wer steckt hinter Twitter-Eintrag von McDonald’s?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *