iPhone 8: Apple hat wohl keine Lust mehr

Es sind angebliche CAD-Dateien des nächsten iPhones aufgetaucht. Basierend auf diesen CAD-Dateien hat die US-amerikanische Webseite Engadget Render-Bilder des nächsten iPhones erstellt. Und diesen Bildern zufolge gehen Apple offenbar tatsächlich die Ideen aus.

Es gab schon beim iPhone 7 gegenüber den beiden Vorgänger-Generationen keine nennenswerten Neuerungen. Die Plus-Version hat eine Dual-Kamera erhalten, der Klinkenanschluss wurde unverständlicherweise entfernt, das Gerät ist mehr oder weniger wasserdicht, die Hardware ist ein wenig besser und es gibt neue Farben. Ansonsten ist es das gleiche Telefon, auch wenn der Homebutton nun technologisch anders funktioniert, was für den Anwender aber kaum eine Rolle spielt. Und beim nächsten iPhone, das möglicherweise iPhone 8 heißen wird, wird es sich offenbar nicht anders verhalten.

iPhone 8 wird ein wenig besser, ein wenig teurer, aber nichts besonderes

Das nächste Telefon Apples wird wieder wie das iPhone 7, das iPhone 6S und das iPhone 6 aussehen. Die Kamera wird wieder aus dem Gehäuse hervorstehen und die Hardware wird ein wenig besser sein. Das Display wird konventionell sein und nicht nahezu randlos wie beim Galaxy S8 oder beim LG G6. Und die Rückseite ist wohl zumindest teilweise aus Glas, wodurch kabelloses Laden ermöglicht werden soll – das ist aber keine revolutionäre Neuerung. Samsung hat das schon vor drei Jahren umgesetzt.

iPhone 8 (Bild: Engadget)

iPhone 8 (Bild: Engadget)

Einen Grund für den Kauf des nächsten iPhone, abgesehen davon, dass man das neueste Gerät haben möchte, gibt es somit eigentlich nicht. Apple scheint sich also vollständig auf sein Marketing verlassen zu wollen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone 8: Apple hat wohl keine Lust mehr

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *