IO Hawk Cross Mini: Kleines Hoverboard für großen Offroad-Spaß

Ab Sommer letzten Jahres hatte IO Hawk mit seinem „IO Hawk Cross“ alle Hoverboard-Fans abseits der Städtestraßen gelockt. Nun bringt der Hersteller mit dem „IO Hawk Cross Mini“ eine kompaktere und wendigere Variante auf den Markt, die es mit dem großen Bruder aber auch in technischer Hinsicht aufnehmen kann.

Das Gerät nennt sich Mini, weil es deutlich kleiner daherkommt. 11 kg bringt das Hoverboard nun auf die Waage, und auch die Maße 70 x 22 x 23 cm sowie die 6,5 Zoll großen Reifen versprechen einen flexibleren Einsatz offroad. Zudem liegt das Gerät bequemer in der Hand, wenn der Nutzer es tragen will.

IO Hawk Cross Mini

IO Hawk Cross Mini (Bild: IO Hawk)

Ein kleineres Gerät bedeutet nicht, dass es ausschließlich für kleinere Fahrer gedacht ist. Wie der Vorgänger eignet sich auch der „Cross Mini“ für Fahrer mit einem Körpergewicht bis zu 120 kg. Aber auch was die Geschwindigkeit angeht, hält der Kleine den Vergleich mit dem Großen stand, schließlich erreicht der Mini ebenfalls eine Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h.

Wer sich beim Cruisen in der Natur schnell langweilt, der kann das Entertainmentpotenzial des „Cross Mini“ ausschöpfen. Das Hoverboard ist mit Lautsprechern ausgestattet, die sich über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden können. Wer sein Fahrverhalten aber auch bestimmte Gerätedaten im Überblick behalten will, der kann die kostenlose IO Hawk App herunterladen. Über sie erhält der Nutzer Infos wie Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeitsmodus sowie den Akkustatus.

Für den richtigen Sound beim Cruisen: integrierte Lautsprecher

Für den richtigen Sound beim Cruisen: integrierte Lautsprecher (Bild: IO Hawk)

Neues Feature für mehr Gleichgewicht

Eine technische Neuerung des „IO Hawk Cross Mini“ ist die Auto-Balance-Funktion, die für das nötige Gleichgewicht sorgt. Mit ihr kann der Nutzer leichter auf- und absteigen, ohne dass das Gerät nach vorne oder hinten kippt. Die Gefahr, dass das Gerät durch das Kippen Kratzerschäden davonträgt, dürfte damit der Vergangenheit angehören. Zudem sorgt das Feature dafür, dass die Füße des Fahrers stets parallel zum Boden ausgerichtet sind.

Die IPX4-Zertifikation schützt die Elektronik des „IO Hawk Cross Mini“ vor Regen und Wasserspritzern. Der Schutz des Fahrers vor Spritzwasser aber auch den rotierenden Reifen wird durch die Kotflügel aus Aluminium gewährleistet, die auch eine Haltevorrichtung etwa für Action-Cams, Lampen usw. bieten. Mit den LED-Leuchten und den roten Bremslichter ist der Fahrer auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen oder bei Dunkelheit gut zu erkennen. Der 36 V und 4,3 A Lithium-Ion Akku sorgt für eine Reichweite von 14 bis 19 km.

Der „IO Hawk Cross Mini“ ist ab Juni dieses Jahres für 399 Euro erhältlich. Ab sofort bis zum 31 Mai 2017 kann das Gerät im Preorder-Preis unter www.iohawk.de für 349 Euro vorbestellt werden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IO Hawk Cross Mini: Kleines Hoverboard für großen Offroad-Spaß

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *