TV-Shows auf Snapchat: Snap beschließt Millionendeal mit Time Warner

Wie so mancher Betreiber sozialer Netzwerke setzt auch Snap, der Konzern hinter der Foto-App Snapchat, auf die Produktion von TV- und Serieninhalten. Um seine Medienoffensive zu forcieren, hat der Konzern nun einen 100 Millionen US-Dollar teuren Deal mit Time Warner geschlossen.

Wie aus Medienberichten unter anderem von Business Insider und Variety hervorgeht, wird Time Warner für Snap in den nächsten zwei Jahren bis zu zehn Originalsendungen pro Jahr produzieren. Dabei soll es sich um drei bis fünfminütige TV-Formate in den Genres Drama und Comedy handeln.

Spectacles von Snap Inc: Sonnenbrille mit integrierter Kamera.

Snap produziert auch die Kamera-Sonnenbriller Spectacles (Bild: Snap Inc.)

Der Deal sei „ein aufregender und logischer Schritt, durch den wir einige unserer besten Videoprodukte und Marken mit Snapchats dynamischer Plattform zusammenbringen“, erklärt der Executive Vice President von Time Warner, Gary Ginsberg, in einem von Variety zitierten Statement. Für Nick Bell, der bei Snap für den Content verantwortlich ist, markiert der Deal einen weiteren wichtigen Schritt des Konzerns ins Geschäft mit eigenproduzierten TV-Sendungen.

Snap hat im Zuge seiner Medien-Expansion bereits Verträge mit Fernseh- und Filmunternehmen wie MGM, ABC, NBS, ESPN, Turner, BBC und Discovery Communications geschlossen. Auch diese Partnerschaften zielen auf die Herstellung von TV-Formaten. Derzeit stellt Snap täglich eine TV-Show von der Länge zwischen fünf bis zehn Minuten auf Snapchat. Mit den neuen Deals soll sich der Output bis Ende 2017 auf bis zu drei Sendungen pro Tag erhöhen.

Snapchat-LogoSoziale Netzwerke setzen auf TV-Shows

Experten bewerten die medialen Anstrengungen Snaps, die mit dem Time-Warner-Deal einen neuen Höhepunkt erreicht, als Kampfansage an den Konkurrenten Facebook. Das soziale Netzwerk hatte zuletzt einige beliebte Features von Snapchat wie die „Stories“-Funktion kopiert und konnte damit einen Nutzeranstieg erzielen. Auch die Tatsache, dass Facebook sich ebenfalls für eigenproduzierte Sendungen interessiert und bereits Medienpartner an Bord geholt hat, setzte Snap unter Zugzwang.

Time Warner gehört zu dem größten Medienunternehmen der Welt. Zum Konzern gehören unter anderem die Sender HBO und CNN sowie die Filmstudios Warner Bros. und New Line Cinema.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TV-Shows auf Snapchat: Snap beschließt Millionendeal mit Time Warner

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *