iPhone 8 kommt sehr wahrscheinlich erst kurz vor Weihnachten

Apple kann den seit Jahren gültigen Rhythmus bei seiner nächsten iPhone-Generation wohl nicht halten. Das Gerät wird Medienberichten zufolge weder im kommenden September vorgestellt, noch veröffentlicht. Stattdessen soll die Präsentation frühestens im Oktober stattfinden. Der Verkaufsstart beginnt voraussichtlich sogar erst im November.

Grund für diese Verzögerung ist der Fingerabdruck-Scanner. Dieser soll offenbar tatsächlich „unter das Display“ wandern. Nutzer drücken ihren registrierten Finger dann auf entweder eine bestimmte Stelle des Displays, die mit einer entsprechenden Markierung versehen ist, oder irgendwo auf das Display – je nach Modul. Da die grundsätzliche Technologie aber etwas schwierig umzusetzen ist, dauert es mit der serienmäßigen Produktion des nächsten iPhones etwas länger, weshalb sich alles um mindestens einen, wenn nicht zwei Monate nach hinten verschiebt. Mit ein bisschen Pech könnte es sogar bis zum Frühjahr 2018 dauern, bis das iPhone 8 dann auf den Markt kommt; nicht unähnlich wie bei den AirPods, die sich auf Grund von Problemen bei der Produktion um mehrere Monate nach hinten verschoben, bis sie schließlich auch Silvester überschritten.

Der Fingerabdruck-Scanner wird beim iPhone 8 woanders sitzen oder verschwinden müssen

Ein iPhone ohne Homebutton wird ein ungewohnter Anblick sein (Bild: Apple)

Ein iPhone ohne Homebutton wird ein ungewohnter Anblick sein (Bild: Apple)

Der Fingerabdruck-Scanner muss woanders platziert werden, da der physische Hombutton unterhalb des Displays verschwinden soll. Apple will auf der Vorderseite des Smartphones mehr Display bei gleicher Gehäusegröße unterbringen. Der Homebutton wird sehr wahrscheinlich durch eine Software-Version ersetzt werden. Allerdings soll der Fingerabdruck-Scanner beim iPhone nicht auf die Rückseite des Telefons wandern, wie es beispielsweise diverse Konkurrenten machen. Zur Debatte stand deshalb schon seit einiger Zeit, dass Apple den Fingerbadruck-Scanner „unter das Display“ legt. Da dies aber als schwierig umzusetzen gilt, war auch debattiert worden, ob das Unternehmen den Fingerabdruck-Scanner nicht ganz weglässt und seine Funktion möglicherweise durch einen Iris-Scanner ersetzt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone 8 kommt sehr wahrscheinlich erst kurz vor Weihnachten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *