Nach Verizon-Übernahme: Yahoo verpasst E-Mail-Dienst neuen Anstrich

Rund zwei Wochen nach Abschluss der Übernahmeverhandlungen mit dem Us-Telekommunikationskonzern Verizon präsentiert Yahoo eine überarbeitete Version seines E-Mail-Dienstes Yahoo Mail. Wie gehabt, gibt es diesen zum einen als kostenlose Variante, zum anderen als kostenpflichtige Version ohne Werbung. Beide wollen mit neuem Design, neuen Funktionen und neuer Technologie punkten.

Dank neuer Open-Source-Technologien wie React, Redux und Node.js funktioniert Yahoo Mail deutlich schneller als die Vorgänger-Version – auch bei langsamen Internetverbindungen. Und mit der Reduzierung von Javascript- und CSS-Code um rund 50 Prozent lassen sich Nachrichten schneller suchen und aufrufen. Zudem verbraucht der Dienst im Browser weniger Speicherplatz.

Optisch gibt sich das neue Yahoo Mail aufgeräumter, übersichtlicher und insgesamt luftiger – ganz nach dem Motto: weniger ist mehr. Das minimalistische Programm zeigt sich vor allem in der Navigationsleiste auf der linken Seite. Hier findet sich die neue Rubrik „Views“, in welcher vor allem die Unterrubriken Foto und Dokumente auffallen. In ihnen versammeln sich alle empfangenen und versendeten Bild- und Dokument-Dateien, die sich dem Nutzer jeweils in einer Gesamtübersicht und zeitlich geordnet präsentieren. Interessant ist auch die Möglichkeit, sich die Anhänge in einer Voransicht anzeigen zu lassen.

Auch die Suchfunktion hat Yahoo überarbeitet. So kann man in der Suchleiste gleichzeitig die Namen der Kontakte und Schlüsselbegriffe eingeben. Nicht zuletzt hat der Nutzer die Möglichkeit, den E-Mail-Dienst zu personalisieren, indem er die Seite durch das Angebot unterschiedlicher Farbthemen und Layouts anpassen kann.

Werbefrei und besserer Support: Yahoo Mail Pro

Das neue Yahoo Mail

Das neue Yahoo Mail (Bild: Screenshot Cnet via YouTube)

Wer auf Werbung keine Lust hat, der kann sich für den neuen Yahoo Mail Pro zugreifen. Das Upgrade des Ad Free Mail enthält nicht nur keine Werbung, damit haben Nutzer auch einen Anspruch auf einen besseren Kundensupport. Das alles hat seinen Preis: Yahoo Mail Pro kostet im Jahr 34,99 US-Dollar (3,49 US-Dollar pro Monat) und damit ganze 15 Dollar weniger als Ad Free Mail. Die mobile Version ist für 9,99 Dollar im Jahr/0,99 Dollar im Monat zu haben.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nach Verizon-Übernahme: Yahoo verpasst E-Mail-Dienst neuen Anstrich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *