Motorola leakt drei neue High-End-Smartphones

Motorola – Immer wieder nutzen Smartphone-Hersteller Benchmarks, um die Spezifikationen und die Leistung neuer High-End-Smartphones ins Gespräch zu bringen, bevor sie das Telefon offiziell vorstellen. Im Idealfall heizt das den Hype an. Nun wird zwar kein Unternehmen eine solche Strategie bestätigen. Es kommt aber viel zu oft vor und hat einen viel zu großen Effekt, um ein Zufall zu sein.

So auch bei Motorola. Über AnTuTu, neben Geekbench der bekannteste Benchmark für Smartphones und Tablets, sind gleich drei Motorola-Smartphones aufgetaucht. Wobei allerdings eines ein kleines Rätsel aufwirft.

Was ist das Motorola XT1650?

Ein Telefon hat die Bezeichnung Moto Z [2], eines heißt Motorola XT1789-05 und eines nennt sich Motorola XT1650. Letzteres ist dabei eine Überraschung. Denn XT1650 ist eigentlich die Bezeichnung des bereits rund ein Jahr alten Smartphones Moto Z. Allerdings stimmt die Hardware nicht. Das im Benchmark zu sehende Telefon hat einen Snapdragon-835-Prozessor und eine Adreno-540-GPU. Beim Moto Z [2] dürfte es sich dagegen wenig überraschend um das Moto Z2 handeln. Und das Xt1789-05 könnte das Moto Z2 Force sein. Dazu würde auch passen, dass die Hardware etwas besser ist als beim Moto Z2.

AnTuTu

AnTuTu

Alle drei im AnTuTu-Benchmark zu sehenden Smartphones kommen mit einem Snapdragon 835 und einer Adreno 540. Alle drei haben auch das Betriebssystem Android 7.1.1. Alle drei kommen mit einer QHD-Display-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel). Und alle drei haben eine 5-Megapixel- und eine 12-Megapixel-Kamera. Das XT1789-05 kommt mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Das Moto Z [2] und das XT1650 haben 4 GB RAM und 64 GB Speicher. Weitere technische Details gehen aus den Benchmarks nicht hervor.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola leakt drei neue High-End-Smartphones

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *