Sorgenkind iPhone 8: Apple gerät langsam in Panik

Wird Apple den Nutzern ein halbfertiges iPhone 8 ausliefern? Ganz danach sieht es nämlich aus. Denn der Hersteller hat bei dem Jubiläumshandy so viele Baustellen, dass dieses zum Marktstart im Herbst dieses Jahres nicht fertig zu werden droht. Bei Apple wird man deswegen Quellenberichten zufolge immer nervöser.

Laut einem Bericht von Fast Company sei der Juni für die Apple-Designer und -Ingenieure ein „intensiver Monat“ gewesen. Das Magazin beruft sich auf einen nicht näher genannten Insider, der mit der Situation vertraut sein soll. Demnach liege bei Apple bereits ein „Hauch von Panik in der Luft“. Der Grund: Das neue Smartphone-Flaggschiff bereitet dem Hersteller offenbar so viele Probleme, dass es bis zur Markteinführung nicht fertigzuwerden droht.

iPhone 8 (Bild: Engadget)

iPhone 8 (Bild: Engadget)

Aber nicht etwa Hardware-Probleme bereiten den Apple-Verantwortlichen Sorgenfalten. Vielmehr handelt es sich um Software-Defizite, die anscheinend so gravierend sind, dass man sich beim Unternehmen bereits um Notlösungen Gedanken macht.

Die Probleme des iPhone 8

Eines der Probleme betrifft das kabellose Laden. Wie Fast Company berichtet, soll der dafür notwendige Chip von dem Zulieferer Broadcom Ltd. in Ordnung sein. Die Software dafür sei aber noch nicht marktreif. Ferner hapert es noch mit der Gesichtserkennung, mit der Apple den Touch-ID ersetzen will. Sie soll auf Basis eines 3D-Sensors funktionieren und das Gerät innerhalb von wenigen Millisekunden entsperren können. Auch hier soll es keine Probleme mit der Hardware geben, dafür funktioniere die Software noch immer unzuverlässig, so Fast Company.

Sollte Apple die Probleme nicht rechtzeitig lösen, dann wird das iPhone 8 wohl dennoch zum vereinbarten Termin vorgestellt und auch termingerecht ausliefern. Allerdings müssten die Kunden zunächst ohne die derzeit noch problembehafteten Funktionen auskommen. Die würde der Hersteller über ein iOS-Update freischalten, sobald sie fertig sind. Mit solchen Notlösungen hat Apple bereits Erfahrung, wie das Problem mit dem Portrait Mode des iPhone 7 zeigt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sorgenkind iPhone 8: Apple gerät langsam in Panik

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *