„Mach dein Ding“: Sicherheit für PC, Mac und Smartphone

Ob Privatanwender, Unternehmen oder öffentliche Institution: Jeder will im Internet nur „sein Ding“ machen, frei von Sorgen, dass er seine Daten verlieren oder dass sie in die falschen Hände gelangen könnten. Datenverlust, Spionage und Ransomware heißen die aktuellen Horrorszenarien der IT-Welt. Aktuelle Sicherheitslösungen bieten zuverlässig Schutz und schaffen digitale Sicherheit, damit man sich um die wichtigen Dinge im Leben kümmern kann.

Was für ein Schrecken: Cyber-Kriminelle kapern den Rechner oder das Mobilgerät, verschlüsseln die Daten und fordern Lösegeld für deren Freigabe. Anwender sollen häufig einige hundert Euro bezahlen; von Unternehmen und öffentliche Institutionen verlangen die Erpresser oft Tausende von Euro. So geschehen bei den aktuellen Ransomeware-Attacken rund um WannaCry oder Petya. Augenmerk legen Anwender auch auf den Schutz der Privatsphäre in Zeiten staatlich unterstützter Spionageaktivitäten.

Privacy (Bild: Bitdefender)

Effektiver Schutz für jedermann

Unternehmen setzen oft ausgefeilte Sicherheitsmaßnahmen ein, weil sie ohne ihre Daten kaum überleben können, man denke nur an eine Bank oder ein Krankenhaus. Doch auch Privatnutzer sind den Gefahren für ihre Bilder und Dokumente keineswegs schutzlos ausgeliefert: Sicherheitsanbieter stellen effektive Schutzmechanismen für jedermann bereit. Zu den erfahrensten Herstellern gehört Bitdefender. Das Unternehmen hat sehr frühzeitig auf innovative Erkennungsmethoden und neue Technologien gesetzt. Das zahlt sich nun für seine Anwender aus.

Mit Künstliche Intelligenz gegen Malware

Bitdefender-Anwender waren von Beginn an vor den gefährlichen Ransomware-Varianten WannaCry und Petya geschützt. Das Unternehmen erhält seit Jahren Bestnoten bei den unabhängigen Testlaboren AV-Test und AV Comparatives und gibt im weltweiten Kampf gegen Internetbedrohungen wie Ransomware den Ton an. Mit seiner neuen Produktlinie Bitdefender 2018 erhalten die Anwender ein mehrstufiges Verteidigungskonzept gegen Ransomware, das unter anderem lernende Algorithmen, Künstliche Intelligenz und eine umfassende Cloud-Infrastruktur nutzt.

Bitdefender Boxshots

Dem massenhaften Datendiebstahl und zunehmenden Hackeraktivitäten begegnet Bitdefender 2018 mit zahlreichen Neuerungen. So verhindert Webcam Protection das Ausspionieren mittels eingebauter Kameras. Die Funktion „Account Privacy“ überprüft, ob E-Mail-Konten bereits kompromittiert sind und für Angriffe oder Erpressungen verwendet werden. Die neu gestaltete Firewall ermöglicht es auch Nutzern, die technisch wenig versiert sind, alle Sicherheitsfunktionen zu aktivieren und zu konfigurieren.

Bitdefender erkennt verdächtiges Verhalten von Programmen

Doch das ist nicht alles: Real Time Protection stoppt Bedrohungen sofort, die irgendwo auf einem der weltweit 500 Millionen von Bitdefender geschützten Endgeräte bereits aufgetreten sind. Mit einem neuen Modul zur Verteidigung vor Advanced Threats erkennt das umfassendeste Produkt, „Bitdefender Total Security Multi Device 2018“, darüber hinaus, wenn Programme sich verdächtig verhalten und blockiert so selbst neueste und zuvor weltweit unbekannte Bedrohungen durch unerwünschte oder manipulierte Applikationen. Als zusätzlicher Schutzmechanismus beugt das Safe Files Feature dem unerlaubten Zugriff auf sensible Dateien vor.

“Die täglichen Risiken für ungeschützte Endgeräte sind heute unübersehbar. Bitdefender stellt sich diesen entgegen”, sagt Ciprian Istrate, der als Vice President bei Bitdefender für Privatkundenlösungen zuständig ist. „Unser Ziel ist es, unsere Kunden durch einen mehrstufigen Ansatz vor allen Bedrohungen zu schützen – vom Verlust der Privatsphäre bis hin zu etwaigen Lösegeldforderungen.“

Leistung ohne Einbußen

Bitdefender hat nicht nur bei der Malware-Erkennung die Nase vorn. Auch die Leistung der Lösung haben Experten mehrfach ausgezeichnet. Schon seit Jahren sind die Bitdefender-Produkte so konzipiert, dass sie den PC und das Smartphone nicht verlangsamen und den Akku kaum belasten. So können sich Nutzer auf das konzentrieren, wozu sie die Geräte angeschafft haben.

Die Produktlinie von Bitdefender umfasst neben dem Kernprodukt Bitdefender Total Security Multi Device 2018 auch Bitdefender Antivirus Plus 2018, Bitdefender Internet Security 2018, Bitdefender Family Pack 2018, Bitdefender Mobile Security 2018 und Antivirus for Mac 2018. Ciprian Istrate: „Mit unserer neuen Produktreihe Bitdefender 2018 sind Millionen von Anwendern noch besser geschützt und brauchen sich um Erpressungssoftware, Datenverlust und eine Verletzung der Privatsphäre keine Gedanken mehr zu machen. Wir wollen, dass sich Nutzer sagen können: Mir nimmt niemand den Spaß. Ich mach mein Ding im Internet.“

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS
Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „Mach dein Ding“: Sicherheit für PC, Mac und Smartphone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *