Das iPhone 8 verspätet sich nicht nur, sondern wird auch farbloser

Schlechte Nachrichten für Fans des iPhones. Denn das nächste iPhone wird sich nicht nur um mehrere Monate verspäten. Es wird rein farblich gesehen auch langweiliger. Auch wenn sich das Design des Displays nach Jahren endlich einmal wieder ändern soll.

Die Medien berichten bereits seit einiger Zeit davon, dass Apple das nächste iPhone nicht wie gewohnt im September in die Läden bringen wird. Und nun wurde bekannt, dass die Massenproduktion erst im September starten soll. Das Telefon ist somit erst im November reif für den Marktstart – vielleicht sogar auch erst im Dezember. Zurückgeführt wird dies auf das neue Display-Design des iPhones. Dieses soll, wie auch beim Galaxy S8 von Samsung oder beim LG G6 größer werden, gleichzeitig aber kleinere Blenden haben. Das Gehäuse-zu-Bildschirm-Verhältnis soll somit viel besser werden. Selbst den physischen Homebutton wird Apple dieser Änderung opfern und ihn durch einen Software-Knopf ersetzen. Wie genau dieses Display aber aussehen wird, ist noch nicht ganz klar. Aktuell werden von der Gerüchteküche verschiedene Varianten diskutiert.

iPhone 8 wird nicht mehr Rosa sein

Gleichzeitig soll Apple dem sehr zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo von der Analyse-Firma KGI Securities zufolge beim iPhone 8 auf weniger Farben setzen. Das Telefon soll es vorerst nur in Gold, Silber und Schwarz geben – wobei wir nicht genau wissen, was für ein Schwarz gemeint ist, möglicherweise aber Jet Black.

Product Red gibt es erst einmal nicht mehr (Bild: Apple)

Product Red gibt es erst einmal nicht mehr (Bild: Apple)

Roségold soll also erst einmal verschwinden und auch Product Red wird es vorerst nicht geben. Auch das heiß ersehnte Blau fehlt. Und ob es Mattschwarz geben wird, ist ebenfalls unklar. Wahrscheinlich liefert Apple aber zu einem späteren Zeitpunkt weitere Farben nach.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Das iPhone 8 verspätet sich nicht nur, sondern wird auch farbloser

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *