Auch deutsche Autofahrer profitieren von Parkplatzsuche in Google Maps

Es ist ein praktisches Feature, das Google in seinem Kartendienst Maps dieses Jahr eingeführt hatte. Damit werden Autofahrer über die Parkplatz-Situation an der jeweiligen Zieladresse informiert. Nun hat der Hersteller die Funktion auch in mehreren anderen Städten außerhalb der USA eingeführt, darunter auch einige deutsche.

Gibt der Nutzer Start- und Zieladressen in Google Maps ein, dann findet er das neue Feature unter der Straßenkarte, rechts neben den Informationen über die geschätzte Ankunftszeit und die Distanz. Es erscheint in Form eines kleinen „P“-Symbols und einer näheren Beschreibung der Parkplatzsituation, wobei die Anwendung drei Kategorien unterscheidet, „einfach“ zu findende Parkplätze, „mittelschwere“ und „schwere“.

Google Maps

Google Maps (Bild: Screenshot Cnet.de via Google)

Drückt der Nutzer auf das genannte Feld für Fahrdauer, Distanz und das neue Park-Symbol, findet er eine ausführlichere Angabe der Parksituation finden. Im Falle einer „schweren“ Parkplatzsituation heißt es etwa: „Die Parksituation an dieser Adresse ist für gewöhnlich eingeschränkt.“ Darunter befindet sich der Link „Parkplatz finden“, nach dessen Anklicken die jeweiligen Parkplätze in der Nähe der Zieladresse aufgelistet werden. Diese können auch gespeichert werden.

Diese deutschen Städte sind dabei

Wie Google in einer gestern veröffentlichten Mitteilung schreibt, wurde die neue Feature nach einer Anfang dieses Jahres in den USA begonnenen Testphase in 25 Städten außerhalb den Vereinigten Staaten eingeführt. Darunter befinden sich auch fünf deutsche Städte. Ab sofort können die Kölner, die Darmstädter, die Düsseldorfer, die Münchner und die Stuttgarter von der App-Erweiterung profitieren. Um die Funktion zu benutzen, muss Google Maps nicht aktualisiert werden, das Update erfolgt automatisch.

Technisch funktioniert die Ermittlung der Parkplatzsituation nach Google-Angaben auf Grundlage von Daten aus der Vergangenheit, wobei die App die Wochentage, Tageszeiten aber auch die anonymen Standortdaten der Nutzer verwendet.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Auch deutsche Autofahrer profitieren von Parkplatzsuche in Google Maps

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *