Amazon sucht in USA Standort für zweite Firmenzentrale

Der weltweit größte Onlineversandhändler Amazon braucht einen zweiten Firmenzentrale. Das Gebäude soll in einer US-Metropole errichtet werden und Arbeitsplätze für bis zu 50.000 Mitarbeiter bieten.

Nach Amazon-Chef Jeff Bezos soll das „HQ2“ eine gleichberechtigte Zentrale zum jetzigen Firmensitz in Seattle werden. Für den Standort können sich Städte und Regionen nun bewerben. Bevorzugt würden von Amazon Metropolen mit mindestens einer Million Einwohnern.

Amazon: Doch kein kostenloses Smartphone in Planung? (Foto: CNET.com)

Die Ansprüche des Online-Riesen

Ferner seien eine stabile und mitarbeiterfreundliche Umgebung sowie ein für Fachkräfte attraktiver Standort erwüscht. Das Unternehmen plant, in HQ2 neue Teams einziehen zu lassen, wobei Manager die Wahl hätten, ob sie ihre Mitarbeiter im älteren oder neuen Firmensitz arbeiten lassen. Bereits in Seattle angestellte Beschäftigte könnten ebenso entscheiden, ob sie in der alten Seattle-Zentrale bleiben oder in die neue wechseln.

Amazons jetziger Haupsitz besteht aus insgesamt 33 Gebäuden. Mehr als 40.000 Menschen sind hier beschäftigt. Weltweit hat der E-Commercer rund 380.000 Mitarbeiter.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon sucht in USA Standort für zweite Firmenzentrale

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *