Kein bestes Netz: 1&1 muss Werbeslogan überdenken

1&1 darf sein Netz in Werbungen nicht mehr als bestes bezeichnen. Zu diesem Urteil ist das Oberlandesgericht Köln am 19. September dieses Jahrs gekommen. Geklagt hatte der Telekommunikationskonzern Telekom.

Laut der einstweiligen Verfügung des 6. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Köln darf der Internetanbieter aus Montabaur nicht mit der Aussage „Das beste Netz gibt’s bei 1&1“ werben. Das gilt für Werbung in Printmedien, auf Plakaten, im Internet und in Fernseh-Werbespots. Der Grund: Die Aussage sei irreführend.

Stein des Anstoßes war ein Werbespot, in dem ein Vertreter von 1&1 sich an einer Hochausfassade abseilt, um ein Werbeplakat der Telekom mit einem großflächigen 1&1-Poster zu überdecken. Darauf prangt die Botschaft: „Das beste Netz gibt’s bei 1&1“. Ergänzend dazu sagt der Vertreter: „Wie sich die Zeiten ändern“.

Firmenzentrale von 1&1 in Montabaur

Firmenzentrale von 1&1 in Montabaur (Bild: 1&1)

Die Aussage „bestes Netz“ sei insofern irreführend, als damit signalisiert würde, dass 1&1 über ein eigenes Netz verfüge, das von dem der Telekom und anderen Internetanbietern unabhängig sei, so das Oberlandesgericht. Tatsächlich aber greife der Provider auf die Netze der Telekom und anderer Anbieter zurück und nutze diese.

Noch mehr falsche Fährten

Auch sei die Werbung vor dem Hintergrund des Sieges beim „Festnetztest“ der Zeitschrift connect unzulässig, so das Oberlandesgericht weiter. Denn sie ziele nicht auf den Testsieg ab und die damit verbundene Auszeichnung „connect Testsieger Festnetztest bundesweite Anbieter 1&1 Heft 8/2017“. Vielmehr würde darüber hinaus die Aussage gemacht, dass 1&1 über das beste Netzverfüge, ohne dass weitere Erläuterungen zum Test gemacht würden. Auch das sei irreführend.

Darüber hinaus hat das Oberlandesgericht 1&1 untersagt, in Werbungen eingetragene Warenzeichen von Telekom zu verwenden, darunter das „T“-Zeichen und die Farbe Magenta, solange die gemachten Aussagen irreführend seien. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. 1&1 hat kann dagegen Widerspruch einlegen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kein bestes Netz: 1&1 muss Werbeslogan überdenken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *