Amazon erweitert Echo-Portfolio um smarten Wecker Echo Spot

Der E-Commercer Amazon, der ja bekanntlich längst zum Hardware-Produzenten aufgestiegen ist, hat gestern in seinem Hauptquartier in Seattle neue Produkte vorgestellt. Eines der Highlights war ein smarter Wecker namens Echo Spot, der sich mit der Sprachassistentin Alexa bedienen lässt.

Der Echo Spot kommt in schlichtem Retro-Look daher, in dem aber reichlich digitale Technik steckt. Das 2,5 Zoll große runde Display des Geräts zeigt nicht nur die Uhr an. Man kann darüber etwa auch Nachrichten zum Zeitgeschehen lesen oder den Wetterbericht einsehen.

Ausgestattet mit einer Kamera und vier Fernfeld-Mikrofonen, lässt sich das in Weiß und Schwarz erhältliche Gerät auch zur Videotelefonie verwenden. Sprachassistentin Alexa führt dabei die Befehle aus. Um die Funktion zu demonstrieren, rief David Limp, der Senior Vice President of Devices von Amazon, bei der Produktpräsentation seine Frau Danielle an.

Amazons smarter Wecker Echo Spot

Amazons smarter Wecker Echo Spot (Bild: Screenshot Cnet.de)

Mit dem Echo Spot kostenlos telefonieren

Der Clou bei der Videotelefonie: Der Gesprächspartner muss für die Kommunikation mit dem Echo Spot nicht einmal ein Amazon-Gerät besitzen. Ein Smartphone mit einer Alexa-App reicht aus. Und: In den USA, Mexiko und Kanada kann man mit dem Gadget kostenlos auf beliebige Festnetznummer anrufen. Womit Amazon in Konkurrenz mit einer anderen Branche treten dürfte: der Telekommunikationsbranche.

Der smarte Wecker soll in den USA noch im Dezember dieses Jahres für 129 US-Dollar auf den Markt kommen. In Europa, darunter auch Deutschland, erscheint der Echo Spot Anfang nächsten Jahres. Was er hier kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon erweitert Echo-Portfolio um smarten Wecker Echo Spot

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *