„Dark“: Netflix zeigt ab Dezember erste eigene deutsche Serie

„Dark“, die erste deutsche Eigenproduktion von Netflix, hat einen Starttermin. Die Mystery-Serie wird ab dem 1. Dezember dieses Jahres auf dem Portal des Streaming-Dienstes zu sehen sein.

Das teilte der Anbieter heute auf seinem Account des Kurznachrichtendienstes Twitter mit. Im Zentrum von „Dark“ stehen vier Familien der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden. Als zwei Kinder spurlos verschwinden, gerät die vermeintlich heile Welt aller Beteiligten aus den Fugen. Die Ermittlungen der Behörden führen bis ins Jahr 1986 zurück. Dabei kommt zutage, dass die Schicksale der Familien auf geheimnisvolle Weise durch Raum und Zeit miteinander verbunden sind.

Szene aus der deutschen Mystery-Serie "Dark"

Szene aus der deutschen Mystery-Serie „Dark“ (Bild: Netflix)

Vor und hinter der Kamera

Produziert wurde die erste Staffel aus zehn einstündigen Episoden vom Produktionsstudio Wiedemann & Berg, auf dessen Konto Erfolge wie „Das Leben der Anderen“, „Who Am I – Kein System ist sicher“ und mehrere „Tatort“-Folgen gehen. Regie führte Baran bo Odar, der seinen Durchbruch mit „Who Am I“ hat und zuletzt in Hollywood den Actionstreifen „Sleepless – Eine tödliche Nacht“ drehte. Der Schweizer Filmemacher hat zusammen mit Antje Fiese und anderen Autoren auch die Drehbücher zur Serie verfasst.

Erste deutsche Netflix-Serie: "Dark"

Erste deutsche Netflix-Serie: „Dark“ (Bild: Netflix)

In den Hauptrollen der Mystery-Serie, die dieses Jahr auf dem 42. Toronto International Film Festival Weltpremiere feierte, sind unter anderen Louis Hoffmann („Unter dem Sand“), Jördis Triebel („Blochin: Die Lebenden und die Toten“), Mark Waschke („Unsere Mütter, unsere Väter“), Karoline Eichhorn („Die Kirche bleibt im Dorf“) und Oliver Masucci („Er ist wieder da“) zu sehen. Eine zweite Staffel hat Netflix noch nicht bestellt. Über die Fortsetzung dürfte die Zuschauerresonanz entscheiden.

Die Zusammenarbeit zwischen Netflix, Wiedemann & Berg und Baran bo Odar sollte sich ursprünglich auf eine Serienadaption von „Who Am I“ erstrecken. Schließlich entschied man sich für ein neues Serienkonzept. Aus der Idee wurde „Dark“.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „Dark“: Netflix zeigt ab Dezember erste eigene deutsche Serie

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *