Hardware ohne Zukunft: Wird Microsoft die Surface-Reihe einstampfen?

Wird Microsoft sein Hardware-Geschäft zugunsten der Software- und Cloud-Sparte aufgeben? Das jedenfalls glaubt Steve Brazier, Chef des Marktforschers Canalys, der auf einer Veranstaltung in Italien vor allem das Ende von Microsofts Surface-Reihe prophezeit hat.

Wie das britische Magazin The Register berichtet, sagte Brazier auf dem 10. Canalys Channels Forum in Venedig, dass Microsoft in zwei Jahren sein Hardware-Geschäft und damit auch seine Surface-Linie aufgeben wird. Der Grund sei, dass der Konzern vor allem mit den Surface-Produkten zu wenig Gewinn erziele. Durch diesen Umstand würde Microsoft von der Wall Street unter wirtschaftlichen Druck gesetzt. Es mache vor diesem Hintergrund keinen Sinn, dass das Unternehmen in diesem Bereich weiter wirtschafte. Es werde Kosten reduzieren müssen und Surface wäre die erste Hardware-Reihe, die mit Blick auf dieses Ziel anvisiert werden würde, so Brazier.

Surface Book (Bild: Microsoft)

Surface Book (Bild: Microsoft)

Lieber Software als Hardware?

Außerdem sei Microsoft-CEO Satya Nadella eh ein „Software-Typ“ und „Cloud Typ“. Dem Canalys-Chef pflichtet auch der Lenovo-Manager Gianfranco Lanci bei, der sich ebenfalls auf dem Event in Venedig zum Thema geäußert hat. Seiner Meinung nach wird Microsoft sogar noch vor 2019 den Stecker bei der PC-Sparte ziehen. Auch er sieht die Zukunft des Konzerns im Geschäft mit Software und Cloud. „Microsoft verdient viel Geld mit Cloud, mit Windows und Office, verliert aber viel Geld mit Geräten“, so Lanci.

Beobachter bewerten die Einschätzung der Experten unterschiedlich. Die einen geben ihnen Recht auch angesichts des Abschieds Microsofts aus dem Smartphone-Markt mit den Produktionsstopp von Lumia. Die anderen sehen zumindest in der Surface-Reihe ein viel zu attraktives Produkt mit Vorreiterfunktion, um es aufzugeben.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hardware ohne Zukunft: Wird Microsoft die Surface-Reihe einstampfen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *