Sky meldet erfolgreichen Start für Megaserie „Babylon Berlin“

Der Medienkonzern Sky Deutschland freut sich über den Erfolg der deutschen Mammut-Serie „Babylon Berlin“. Die Gemeinschaftsproduktion von Sky, X Filme Creative Pool, ARD Degeto und Beta Film erzielte am Freitag den zweitbesten Serienstart auf einem Sky-Sender aller Zeiten.

Wie Sky Deutschland heute berichtet, haben am Freitagabend rund 169.000 Zuschauer die Erstausstrahlung der Doppelfolge auf Sky 1 verfolgt. Das entspricht einem Marktanteil von 0,6 Prozent. Inklusive der Wiederholung zu anderen Sendezeiten erreichte die lineare Ausstrahlung insgesamt 270.000 Zuschauer. Hinzu kommen weitere 76.000 Zuschauer auf den non-linearen Plattformen Sky Ticket, Sky Go und Sky on Demand.

Volker Bruch in "Babylon Berlin"

Volker Bruch in „Babylon Berlin“ (Bild: Frédéric Batier/X Filme)

Damit gehört „Babylon Berlin“ zu den erfolgreichsten Inhalten von Sky Deutschland. An den bisherigen Rekordhalter, „Game of Thrones“, ist aber auch die deutsche Prestige-Serie nicht herangekommen. „Der Start von Babylon Berlin hat unsere bereits hohen Erwartungen noch übertroffen. Nach Game of Thrones erzielten wir mit Babylon Berlin den stärksten Serienstart auf einem Sky Sender aller Zeiten“, sagt Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland, in einem Statement.

Moloch Berlin in den Goldenen Zwanzigern

„Babylon Berlin“ ist mit einem Produktionsvolumen von rund 40 Millionen Euro für 16 Episoden in zwei Staffeln die aufwändigste deutsche Serie aller Zeiten. Die Verfilmung des Romans „Der Nasse Fisch“ aus dem sogenannten Gereon-Rath-Zyklus von Volker Kutscher ist Ende der 1920er Jahre angesiedelt. Im Zentrum steht der Kölner Kommissar Gereon Rath, den ein Erpressungsfall um einen ranghohen Kölner Politiker nach Berlin verschlägt. An seiner Seite ermittelt der zwielichtige Berliner Kollege Bruno Wolter, der Rath misstrauisch gegenüber eingestellt ist. In einem der vielen Handlungsstränge wird auch die Geschichte sowjetischer Kommunisten erzählt, die vom Ausland aus das stalinistische Regime zugunsten ihres Anführers Leo Trotzki stürzen wollen.

Inszeniert wurde „Babylon Berlin“ von Tom Tykwer, Achim von Borries und Hendrik von Handloegten, die auch die Drehbücher geschrieben haben. In den tragenden Rollen agieren unter anderem Volker Bruch, Peter Kurth, Liv Lisa Fries, Matthias Brandt, Benno Fürmann, Lars Eidinger und Hannah Herzsprung.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sky meldet erfolgreichen Start für Megaserie „Babylon Berlin“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *