Telekom arbeitet an smartem Lautsprecher mit eigenem Sprachassistenten

von Jonas Wagner am , 16:52 Uhr

Telekom arbeitet an einem eigenen Sprachassistenten. Der „Magenta-Asisitent“ soll in einem hauseigenen Lautsprecher integriert sein und bereits nächstes Jahr erscheinen.

Jeder Tech-Konzern, der was auf sich hält, bietet einen Sprachassistenten vorzugsweise in einem hauseigenen IoT-Gerät an. Nun will auch die Deutsche Telekom etwas vom Kuchen abhaben. Der Telekommunikationskonzern arbeitet an einem eigenen Sprachassistenten, der Apples Siri, Amazons Alexa und Googles Assistant zumindest in Deutschland Konkurrenz machen will.

Wie Michael Hagspihl, der Leiter des Privatkundengeschäfts der Telekom in Deutschland, in einem Interview mit der Zeitung Welt [1] erklärte, arbeitet der Bonner Konzern bereits seit Jahren an einem eigenen Sprachassistenten. Der „Magenta-Assistent“ soll in einem eigenen smarten Lautsprecher integriert sein, der bereits im kommenden Frühjahr 2018 nach einem Beta-Test Anfang des Jahres auf den Markt kommen soll. Der Preis für das Gerät soll die 150-Euro-Grenze nicht überschreiten.

Telekom-Logo (Bild: Deutsche Telekom) [2]

Telekom-Logo (Bild: Deutsche Telekom)

„Die Bedienung von Diensten und Services über Sprachassistenten wird immer wichtiger, und die Zeit ist reif für ein erstes Angebot nach deutschen Datenschutzgesetzen“, so Hagspihl. Dabei hat die Telekom Großes vor. Selbst vor den größten Playern auf dem Markt für Sprachassistenten, Apple [3], Amazon und Google [4], scheut der Konzern nicht zurück. „Wir machen das nicht, um in einer Nische zu spielen“, fügt der Manager selbstbewusst hinzu.

Hilfsbereite Sprachassistenten in smarten Lautsprechern

Der Markt um vor allem in Lautsprechern integrierte Sprachassistenten ist derzeit hart umkämpft. Losgelöst wurde der Trend im Jahr 2014 mit Amazons Echo, der mit der hauseigenen Sprachassistentin Alexa funktioniert und Fragen des Nutzers beantworten, das vernetzte Zuhauses steuern und Bestellungen aus dem Amazon Onlineshop entgegennehmen kann. Google hat den Lautsprecher Google Home auf dem Markt, der mit dem hauseigenen Sprachassistenten Assistant ausgestattet ist. Apple stellte dieses Jahr seinen HomePod vor, der über Siri Sprachbefehle entgegennimmt. Ende dieses Jahres soll das Gerät in den Handel kommen. Microsoft [5] zeigte seinen Cortana-Lautsprecher Invoke dieses Jahr auf der Hausmesse Build. Und Samsung [6] präsentierte kürzlich seinen Lautsprecher Vega, den der südkoreanische Konzern mit seinem Sprachassistenten Bixby verknüpft hat.

Artikel von CNET.de: http://www.cnet.de

URL zum Artikel: http://www.cnet.de/88176901/telekom-arbeitet-an-smartem-lautsprecher-mit-eigenem-sprachassistenten/

URLs in this post:

[1] Welt: https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article170451275/Wie-die-Telekom-den-Kampf-mit-Apple-und-Google-aufnimmt.html

[2] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2015/10/Deutsche-Telekom-Logo-2-800.jpg

[3] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/

[4] Google: http://www.cnet.de/unternehmen/google-inc/

[5] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[6] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/