So wird das Galaxy S9 sehr wahrscheinlich aussehen

In circa zwei Monaten wird Samsung sein neues Flaggschiff-Smartphone, das Galaxy S9, präsentieren. Und vermutlich wird das Unternehmen aus Südkorea für die Vorstellung des High-End-Geräts und Nachfolger des sehr beliebten Galaxy S8 wieder den Rahmen des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona nutzen. Der Verkaufsstart für das Telefon wird dann für den März oder April 2018 erwartet – auch hierzulande.

Bereits jetzt sind aber schon erste Bilder des Galaxy S9 aufgetaucht. Ob es sich dabei um echte Renderbilder aus dem Hause Samsung handelt, oder um Bilder, die aufgrund von Beschreibungen eines Prototypen entstanden sind oder ob einfach alles gefälscht ist, lässt sich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Die Quelle, @OnLeas, gilt aber als recht zuverlässig, was Renderbilder von kommenden Smartphones angeht.

Galaxy S9 (Bild: @OnLeaks)

Galaxy S9 (Bild: @OnLeaks)

Galaxy S9 ist schlicht, schick und modern

Glaubt man den Bildern, wird sich das Galaxy S9 nur in einigen wenigen Details vom Galaxy S8 unterscheiden. Das grundlegende Design ist das gleiche. So wird auch das kommende Galaxy-S-Smartphone ein Edge-Display haben, das nahezu die gesamte Vorderseite des Telefons einnimmt. Physische Buttons gibt es nur auf den beiden Seitenkanten, nämlich einen Power-Knopf rechts und eine Lautstärkewippe sowie einen eigenen Button für Samsungs Sprachassistenten Bixby auf der linken Seitenkante.

Oberhalb des Displays sitzt die Ohrmuschel, die Frontkamera, ein Helligkeitssensor und ein Sensor für den Iris-Scanner. Auf der oberen Ḱante ist neben dem SIM-Kartenschacht auch ein Mikrofon zur Nebengeräuschunterdrückung angebracht. An der unteren Kante finden wir einen USB-C-Port, einen Kopfhöreranschluss, ein Mikrofon und eine Box. Auf der Rückseite sitzt mittig im oberen Drittel eine übereinander angeordnete Dual-Kamera, eine LED-Blitzleuchte, ein Fingerabdrucksensor und ein Pulsmesser.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu So wird das Galaxy S9 sehr wahrscheinlich aussehen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *