„Star Wars“: R2-D2, Yoda und Luke noch immer Lieblingsfiguren der Deutschen

Über die Gründe für den seit 40 Jahren andauernden Erfolg der „Star Wars“-Reihe gibt es so viele Meinungen wie Fans. Ein Erfolgsfaktor sind sicherlich die Figuren der Saga, die einem einfachem Gut-Böse-Schema gehorchen. Doch welche sind die beliebtesten Charaktere des Franchise‘. Hier kommt das Meinungsforschungsinstitut YouGov zu einem erstaunlichen Ergebnis: Die klassischen Figuren sind weitaus präsenter als die neuen.

Die neue Heldin Rey hin oder ihre Mitstreiter im Kampf gegen das Böse her (Finn, Poe Dameron und Co.), die beliebtesten „Star Wars“-Charaktere zumindest der Deutschen sind noch immer diejenigen, die bereits in der ersten Trilogie in den 1970er und 1980er Jahren zu sehen waren. Eine Figur schlägt sie alle um Längen. Es ist der sympathische Roboter R2-D2, den laut YouGov 19 Prozent der Befragten als ihren Favoriten angegeben haben.

Mark Hamill als Luke Skywalker in "Star Wars: Die letzten Jedi"

Mark Hamill als Luke Skywalker in „Star Wars: Die letzten Jedi“ (Bild: Lucasfilm Ltd.)

Zeitlose Klassiker

Auch auf dem zweiten Platz landet ein nicht-menschlicher Charakter. Obwohl Jedi-Meister Yoda in der aktuellen Trilogie nicht vorkommt, ist er bei den meisten Deutschen noch immer sehr beliebt. 16 Prozent der Befragten gaben an, dass der Lehrer von Luke Skywalker und Co. der interessanteste Charakter des „Krieg der Sternen“-Universums sei. Der einstige strahlende Held Luke, an dem die Kriege und Kämpfe nicht spurlos vorbeigegangen sind, folgt knapp dahinter mit 15 Prozent auf Platz drei.

Gleichauf in der Gunst der Deutschen liegen Lukes Zwillingsschwester Leia Organa und der Wookiee Chewbacca, die mit 11 Prozent auf Platz vier landen. Gleich dahinter folgen Han Solo, Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und der Oberschurke Darth Vader, die bei jeweils 10 Prozent der Befragten in der Gunst stehen. Auf Platz neun landet der sprachbegabte Roboter C-3PO mit sieben Prozent.

Carrie Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"

Carrie Fisher in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (Bild: 2015 Lucasfilm Ltd. & TM. All Right Reserved)

Für die repräsentative Studie hat YouGov am 5. – 6. Dezember dieses Jahres 1.126 Personen ab 18 Jahren befragt. „Star Wars: Die letzten Jedi“ läuft seit letzter Woche – mit wenigen Ausnahmen – weltweit in den Kinos. Nach nur einem Wochenende hat das Sci-Fi-Spektakel bereits mehr als 450 Millionen US-Dollar eingespielt. Allein in Deutschland lockte der Film von Donnerstag bis Sonntag mehr als 1,6 Millionen Zuschauer vor die Leinwände. Das entspricht einem Umsatz von rund 20 Millionen Euro.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „Star Wars“: R2-D2, Yoda und Luke noch immer Lieblingsfiguren der Deutschen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *