Galaxy S9: FCC-Auftritt verspricht unmittelbare Präsentation

Samsung hat sein nächstes Flaggschiff-Smartphone, das Galaxy S9, angeblich bereits bei der Federal Communications Commission (FCC) eingereicht. Aufgabe der FCC ist es unter anderem, alle neuen Kommunikationsgeräte auf Einhaltung der Regularien zu überprüfen. Erst nach bestandener Überprüfung erhält das Gerät das entsprechende Siegel und darf auf dem US-amerikanischen Markt verkauft werden.

Die Tatsache, dass das Galaxy S9 und sein Geschwistermodell, das Galaxy S9 Plus, nun bei der FCC sind, ist überraschend. Denn üblicherweise dauert es nur wenige Wochen, bis ein Gerät, das der FCC vorliegt, auf den US-Markt kommt. Wir gehen also von einem US-Verkaufsstart des Geräts noch im Januar, allerspätestens aber im Februar, aus. Dabei hat Samsung das Telefon noch nicht einmal präsentiert.

Galaxy S9 ist spätestens im Februar im Handel

Bisher stellte Samsung seine Galaxy-S-Geräte immer Ende Februar/Anfang März auf dem MWC in Barcelona vor und brachte sie im März oder April auf den Markt. Dieses Mal wird das Unternehmen das Gerät aber sehr wahrscheinlich bereits auf der Messe CES in Las Vegas Anfang Januar präsentieren und dann in den darauffolgenden Wochen auf den Markt bringen. Alternativ wäre denkbar, dass Samsung das Galaxy S9 wie gewohnt auf einer Veranstaltung im Rahmen des MWC vorstellen und direkt anschließend auf den Markt bringen.

Galaxy S8 kommt früher als gedacht (Bild: Samsung)

Galaxy S8 kommt früher als gedacht (Bild: Samsung)

Auf jeden Fall handelt es sich dabei aber um eine Abkehr vom bisherigen Muster. Anders ist nicht zu erklären, dass sich das Telefon bereits bei der FCC befindet.

Wann genau der deutsche Start erfolgen wird, ist nicht bekannt. Sehr wahrscheinlich wird er aber zeitnah zum US-Start stattfinden. Nur in Südkorea kommt das Telefon eventuell etwas früher in die Läden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy S9: FCC-Auftritt verspricht unmittelbare Präsentation

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *