Düstere Technikwelt: Auf der CES fiel gestern der Strom aus

Auf der CES werden bekanntlich die neuesten Errungenschaften der High-Tech-Welt vorgestellt. Die Technikmesse steht immer mehr im Zeichen der Konnektivität. Smarte Technologien, vernetzte Autos, Häuser und Städte prägen schon heute unseren Alltag und werden dies in Zukunft noch mehr tun. Die CES selbst aber hatte gestern Schwierigkeiten mit einer Technologie aus der elektronischen Steinzeit. In einer Halle der Veranstaltung fiel plötzlich der Strom aus.

Es war am späten Mittwochvormittag, genauer: um 11: 15 Uhr Ortszeit, als in der Central Hall des Las Vegas Convention Center einige Stände kein Licht mehr hatten. Weshalb die Zuschauer zur altbewährten Technik greifen mussten, um wieder etwas zu sehen: zu Taschenlampen, die sich heutzutage zum Glück in jedem Smartphone befinden.

CES ohne Strom

CES ohne Strom (Bild: Screenshot via YouTube/CNN)

Keine Panik, keine Verletzte

Dennoch nahmen die meisten Aussteller und Besucher den Stromausfall mit Humor. Viele hielten den bemerkenswerten Vorfall auf Video und Foto fest. Auf sozialen Netzwerken machten sie Witze darüber. Dabei hätte es durchaus gefährlich werden können. Doch Panik blieb aus, weshalb die betroffene Halle in aller Ruhe geräumt werden konnte. Verletzt wurde niemand. Wenige Stunden später war die Panne wieder behoben es ward wieder Licht. Laut Messe-Veranstalter waren die heftigen Regenfälle in Las Vegas am Vortag Grund für den Stromausfall.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Düstere Technikwelt: Auf der CES fiel gestern der Strom aus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *