Uber-Konkurrent Lyft eröffnet Büro in München

Lyft, der Fahrdienst-Rivale des skandalgeplagten Startups Uber, dehnt seinen Geschäftsbereich immer weiter aus. Nun hat der im kalifornischen San Francisco ansässige Konzern in München ein Büro eröffnet.

Wie viele Mitarbeiter Lyft in seinem neuen Standort beschäftigt und wo sich das Büro in der bayerischen Hauptstadt befindet, geht aus dem am 30. Januar veröffentlichten Blogeintrag des Unternehmens nicht hervor. Zum Aufgabenbereich der Angestellten gehört unter anderem die Entwicklung von Software, mit deren Hilfe die selbstfahrenden Autos des Konzerns ihre Position auf der Straße genau bestimmen können, heißt es seitens des Konzerns.

Bild: Lyft

Bild: Lyft

Lyft gilt als der größte Konkurrent von Uber. Während der Rivale unter dem neuen Chef Dara Khosrowshahi zuletzt immer wieder Negativschlagzeilen schrieb, geht es für Lyft immer weiter aufwärts. Im November letzten Jahres hat der Fahrdienst-Vermittler seinen Dienst in Kanada gestartet. Zudem steht der Launch in London bevor, wo sich Lyft laut Medienberichten in Verhandlungen mit Größen aus Politik und Wirtschaft befindet. Uber wurde in der englischen Hauptstadt zuletzt die Lizenz entzogen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Uber-Konkurrent Lyft eröffnet Büro in München

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *