Facebook verliert immer mehr junge Nutzer und gewinnt bei den Älteren

Facebook wird zwar auch in 2018 noch etwas wachsen. Die nahe Zukunft sieht für das Soziale Netzwerk aber nicht so rosig aus. Denn Vorhersagen des Analysten eMarketer zufolge verliert es vor allem bei den jungen Leuten enorm.

Im Vereinigten Königreich sollen in 2018 erstmals seit einer Dekade weniger als die Hälfte der Menschen zwischen 12 und 24 Jahre wenigstens noch einmal im Monat auf das Soziale Netzwerk schauen. Die Nutzerzahlen in dieser Altersgruppe sollen um mindestens 700.000 sinken. In den USA soll das Soziale Netzwerk bis zu 2 Millionen Nutzer bei den unter 24-jährigen verlieren. Wachsen soll das Soziale Netzwerk dagegen bei den über 55-jährigen. Dort legt das Unternehmen in den USA und den UK im aktuellen Jahr ordentlich zu.

Facebook verliert vor allem junge Nutzer (Bild: Facebook)

Facebook verliert vor allem junge Nutzer (Bild: Facebook)

SnapChat läuft Facebook den Rang ab

Das Soziale Netzwerk wird also immer mehr von Rentern bevölkert. Gleichzeitig wandern viele junge Nutzer zu Facebooks anderem Dienst Instagram ab. Aber wohl nicht genug. Der neue Marktführer wird, gemessen an den wachsenden Nutzerzahlen bei den Jugendlichen, in Zukunft wohl SnapChat heißen. Denn dieser Dienst wächst in der Zielgruppe mit Abstand am schnellsten.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook verliert immer mehr junge Nutzer und gewinnt bei den Älteren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *