Twitter: „Black Panther“ ist meistkommentierter Film

Noch wenige Tage, dann startet „Black Panther“ weltweit in den Kinos. Eines kann man über die Comicverfilmung schon jetzt sagen: Sie wird ein Blockbuster. Der bevorstehende Erfolg wird schon mit einem Blick auf das Internet ersichtlich, wo ein regelrechter Hype um den Film ausgebrochen ist. Auf Twitter ist das Fantasy-Spektakel gar der meistkommentierter Film des Jahres, wie das Branchenblatt Variety berichtet.

Laut dem Blatt wurden zu „Black Panther“ auf Twitter weltweit bereits mehr als fünf Millionen Tweets verfasst. Womit die neueste Comicverfilmung von Disney und Marvel Studios auf dem sozialen Netzwerk der meistkommentierte Film des laufenden Jahres ist. Auf Platz zwei befidnet sich „Star Wars: Die letzten Jedi“, gefolgt von dem Fantasy-Abenteuer „Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone“ auf Rang drei.

Michael B. Jordan (links) und Chadwick Boseman in "Black Panther"

Michael B. Jordan (links) und Chadwick Boseman in „Black Panther“ (Bild: Marvel Studios)

Nicht nur mit Blick auf den Internet-Hype sind sich Experten sicher, dass „Black Panther“ ein Blockbuster werden wird. Laut ihren Schätzungen wird die Comicverfilmung allein am bevorstehenden viertägigen President’s-Day-Startwochenende zwischen 165 und 170 Millionen US-Dollar einspielen. Das wäre nicht nur ein neuer Februar-Rekord, sondern auch der beste Kinostart am besagten US-Feiertag. Beide Rekorde werden derzeit von der Comicverfilmung „Deadpool“ gehalten, die am President’s-Day-Wochenende vor zwei Jahren mit einem Umsatz von 152,2 Millionen Dollar gestartet war.

Weitere Rekorde von „Black Panther“

In einer anderen Hinsicht ist „Black Panther“ bereits Rekordhalter. Denn bei dem Film handelt es sich um die erste Comicverfilmung, in der ein schwarzer Superheld Dreh- und Angelpunkt der Handlung ist. Erzählt wird die Geschichte des jungen Königs des fiktiven afrikanischen Staates Wakanda, T’Challa, der als Superheld Black Panther sein vor der Außenwelt verborgenes Reich vor den Schurken Erik Killmonger und Ulysses Klaue retten muss.

Bahnbrechend ist das Fantasy-Spektakel auch hinsitchtlich der Besetzung. In den Nachwehen der Whitewashing-Debatte und dem Höhepunkt des Diskurses um einen um sich greifenden Rassismus in der US-Unterhaltungsindustrie ist „Black Panther“ ein Film, in dem schwarze Darsteller in den wichtigsten Rollen zu sehen sind. Auch auf dem Regiestuhl saß mit Ryan Coogler („Nächster Halt: Fruitvale Station“, „Creed“) ein afroamerikanischer Filmemacher.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter: „Black Panther“ ist meistkommentierter Film

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *