Galaxy S8: Samsung zieht Android 8 Oreo zurück und verrät nicht warum

Nur wenige Tage nach dem Bereitstellen des Updates von Android 8 Oreo für das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus hat Samsung den Download wieder zurückgezogen. Länder, die bereits in den Genuss der Aktualisierung gekommen sind, darunter auch Deutschland, Frankreich und Belgien, können Oreo nun nicht mehr auf ihren Galaxy-S8-Smartphones installieren. Wer es bereits installiert hat, scheint es ohne Probleme weiterverwenden zu können.

Noch kein Oreo für das Galaxy S8 (Bild: Samsung)

Noch kein Oreo für das Galaxy S8 (Bild: Samsung)

Samsung hat bisher nicht verraten, warum es das Update zurückgezogen hat. Denkbar wäre eine riesige Sicherheitslücke. Bei einem gravierenden Bug, der vielleicht auch das Telefon nach der Installation kaputt machen hätte können, hätte das Unternehmen wohl ein Downgrade für diejenigen ausgerollt, die Oreo bereits auf ihren Geräten installiert hatten.

Samsung will Android 8 Oreo für das S8 aber immer noch ausliefern

Samsung soll aktuell an einer neuen Version von Android Oreo für das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus arbeiten. Wann das Unternehmen diese Version veröffentlicht, ist noch nicht bekannt. Sollte die Ursache für den Rückzug aber wirklich eine Sicherheitslücke sein, dürfte es nicht allzu lange dauern, bis diese gestopft ist. Wir gehen von einigen Tagen, vielleicht wenigen Wochen aus.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy S8: Samsung zieht Android 8 Oreo zurück und verrät nicht warum

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *