Netflix-Filme werden nicht im Wettbewerb von Cannes gezeigt

Netflix kassiert von den Internationalen Filmfestspielen Cannes die Quittung für seine Sturheit. Das Festival will die Filme des Streaming-Dienstes künftig nicht mehr um seine Preise konkurrieren lassen.

In einem Interview mit dem Filmmagazin Hollywood Reporter sagte Festivalleiter Thierry Frémaux, dass man die Filme von Netflix nicht im Wettbewerb zeigen werde. Grund sei die Weigerung des Streaming-Dienstes, seine Produktionen vorab in den französischen Kinos zu zeigen.

Cannes hatte schon im vergangenen Jahr den Unmut vieler Filmschaffender geweckt, als das Festival die neuen Arbeiten von Bong Joon-ho („Okja“) und Noah Baumbach („The Meyerowitz Stories“) ins Wettbewerbsprogramm aufgenommen hatte. Der Vorwurf der Kritiker: Netflix produziere Filme fürs Fernsehen, nutze aber Filmfestivals als PR-Plattform.

Szene aus "Okja"

Szene aus „Okja“ (Bild: Netflix)

Damals waren die Verantwortlichen von Cannes noch zuversichtlich, Netflix im Sinne der eigenen Politik umzustimmen. Dieses Jahr sieht sich das Festival zum Handeln gezwungen. „Im vergangenen Jahr, als ich die beiden Filme auswählte, dachte ich, ich könnte Netflix überzeugen, sie auch in die Kinos zu bringen. Sie lehnten das ab“, so Frémaux.

Steven Spielbergs Kritik

Am Wochenende hat sich auch der Filmemacher Steven Spielberg kritisch über das Verhältnis von Filmpreis- und Festivalveranstaltern zu Netflix geäußert. In einem Interview mit ITV News sagte er: „Ich glaube nicht, dass Filme, die lediglich für kürzer als eine Woche in ein paar wenigen Kinos laufen, eine Chance auf eine Oscar-Nominierung verdienen“.

Die Tatsache, dass Netflix den Akzent auf TV-Ausstrahlungen lege, mache die Filme des Streaming-Dienstes zu TV-Filmen, so die Hollywood-Legende. Seien diese gut genug, dann würden sie einen Emmy aber keinen Oscar verdienen. Damit meinte Spielberg Netflix-Produktion wie „Mudbound“, die Ende 2017 wenige Tage in ausgewählten Kinos in New York und Los Angeles gelaufen war und sich damit für die Oscars qualifiziert hatte.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netflix-Filme werden nicht im Wettbewerb von Cannes gezeigt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *