Android-Apps werden von Google jetzt ständig auf Sicherheitsrisiken überprüft

Google überwacht Android-Smartphones und -Tablets ab sofort dauerhaft. Die neue Sicherheitsfunktion ist eine Erweiterung des Dienstes "Apps verifizieren". Sie überprüft bereits installierte Anwendungen und fordert den Nutzer gegegenenfalls zur Deinstalltion auf. Bekannte Schädlinge werden automatisch gelöscht. » weiter

Sky Go gibt es jetzt für alle Sky-Kunden kostenlos

Auch den Abonnenten der Pakete Sky Welt oder Sky Starter steht das Video-on-Demand-Angebot jetzt ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Das Programm, das darüber abgerufen wird, entspricht den gebuchten Paketen. Zudem soll es noch in diesem Jahr ein neues Design und zusätzliche Funktionen für Sky Go geben.  » weiter

Samsung Galaxy S5 kaufen: Preisüberblick zum Verkaufsstart

Ab heute steht das Android-Smartphone Samsung Galaxy S5 zum Verkauf. Im Vergleich zum Vorverkauf haben viele Anbieter die Preise wieder etwas angehoben. Mit am günstigsten ist das Gerät derzeit bei der E-Plus-Tochter Base erhältlich. Dort kostet es 599 Euro ohne Vertrag. Die Verfügbarkeit des Galaxy S5 scheint im Allgemeinen begrenzt zu sein. » weiter

Intel präsentiert Referenzdesign für Convertible-Notebook für Schüler

Beim "Education 2-in-1-Gerät" lässt sich der Bildschirm von der Tastatur lösen und als Tablet verwenden. Das Gerät ist wasser- sowie staubgeschützt und soll Stürze aus 70 Zentimetern unbeschadet überstehen. Als Betriebssystem kommt Windows 8.1 zum Einsatz, außerdem ist Intels Education Software Suite an Bord. » weiter

Google Glass wird einen Tag lang US-weit verkauft

Am 15. April erfolgt der Verkauf einer "begrenzten" Stückzahl der Explorer Edition von Glass. Der Preis liegt bei 1500 Dollar inklusive einem Brillengestell nach Wahl. Käufer benötigen erstmals weder eine Einladung noch eine Bewerbung als Entwickler. » weiter

Heartbleed-Bug: OpenSSL-Lücke steckt auch in Android 4.1 Jelly Bean

Die OpenSSL-Sicherheitslücke ist in Android 4.1.1 Jelly Bean vorhanden. Mit der Android-App Heartbleed Detector können Besorgte ihr Smartphone oder Tablet überprüfen. Angaben zu einem Patch sind derzeit nur vage. Betroffene sollten auf Updates für ihr Gerät achten.  » weiter