Wii hacken: So wird die Konsole zum Multimedia-Talent

Wer eine Wii-Konsole von Nintendo besitzt, nutzt normalerweise nur einen kleinen Teil des möglichen Funktionsumfangs. Mit ein paar Tricks kann die Konsole nämlich weit mehr, als nur spielen. Nach der Installation eines Hacks beherrscht die Wii auch die Wiedergabe von Musik, DVDs und Videos. Und sogar das Streamen von Multimedia-Inhalten über WLAN funktioniert. » weiter

Touch-Tuning: Was neue Firmware-Versionen für den Diamond leisten

Der HTC Touch Diamond ist ein überragend ausgestattetes Smartphone. Doch leider kostet das Zusammenspiel zwischen Windows Mobile und der Oberfläche TouchFLO 3D viel Performance – und Nerven. Ein Update von HTC und etliche ROMs aus der Community versprechen Abhilfe. » weiter

Malen am PC: der Weg zum digitalen Meisterwerk

Van Gogh, Monet und Da Vinci haben ihre Namen mit Pinsel und Leinwand in die Köpfe der Menschen und die Lehrpläne der Schulen eingebracht. Kunst hat eben etwas. Doch es ist gar nicht so leicht, abseits von Baukastenbildern à la "Malen nach Zahlen" selbst kreativ zu sein. Wer schon einmal versucht hat, mit der Maus in Paint zu zeichnen, gibt schnell frustriert auf. Doch mit der richtigen Hard- und Software gelingen selbst Kunstmuffeln beeindruckende Meisterwerke. » weiter

Online-Videorekorder: mit ein paar Klicks zum Wunsch-Programm

Videorekorder sind out. Die meisten von uns haben zwar noch einen im Wohnzimmer, benutzen ihn aber fast nie. Das liegt daran, dass VHS-Kassetten schlechte Qualität liefern - und dass Spulen nervt. Allerdings gibt es eine Alternative: Online-Videorekorder bieten den notwendigen Komfort und führen Nutzer mit ein paar Klicks zur Aufnahme. Wir haben getestet, was die verschiedenen Rekorder-Dienste taugen. » weiter

Internet-TV: Gratis-Glotze mit Macken

Zattoo, Joost und Babelgum liefern Dutzende TV-Kanäle frei Haus – frisch vom Internet auf den Monitor. Letztes Jahr gab es einen großen Hype um die Beta-Versionen der Programme, inzwischen sind sie für jeden frei zugänglich. CNET.de hat getestet, ob die Gratis-Glotze schon als Ersatz für richtiges Fernsehen taugt. Das Ergebnis ist ernüchternd. » weiter

Youtube-Playlisten: idesktop.tv bringt Komfort in die Musikwiedergabe

Seit sich Youtube mit der GEMA geeinigt hat, dürfen Nutzer Musikvideos einstellen und ihre eigenen Videos mit GEMA-geschützter Musik untermalen. Mittlerweile findet sich deshalb fast jeder Song beim Onlineportal. Allerdings fehlt der Komfort: Playlisten per Drag and drop und Videodownload per Mausklick sind nur zwei Beispiele. idesktop.tv vereint Youtube-Inhalte mit den Funktionen, die Youtube noch fehlen. » weiter

iPhone 2.0 knacken mit WinPwn: So geht’s

Mit WinPwn ist nun ein Tool erhältlich, mit dem sich auch die neue iPhone-Firmware 2.0 freischalten lässt. So ist die Nutzung in fremden Netzen des Handys ohne Simlock sowie die Installation von Programmen dritter Anbieter möglich. Damit lässt sich auch Exchange von Import-iPhones der ersten Generation nutzen. Allerdings: Die Installation ist eine Frickelei - und wer nicht zwingend Exchange nutzen möchte, bleibt vorerst besser bei der iPhone-Firmware 1.4. » weiter

Shrek im Eigenbau: 3D-Animationen mit Blender

Filme wie Shrek, Monster AG oder Kung-Fu Panda begeistern ein Millionenpublikum mit tollen 3D-Animationen. Wer, inspiriert von diesen Werken, selbst in das Thema 3D einsteigen möchte, kann bereits mit einem kostenlosen 3D-Grafik-Programm tolle Ergebnisse erzielen und muss nicht in teure Hollywood-Software investieren. » weiter

Bye-bye, Compact Disc: MP3-Player fürs Wohnzimmer

MP3-Hits auf dem Rechner abzuspielen ist leicht, sie auf die Stereoanlage zu übertragen mittlerweile ebenso. Denn inzwischen kombinieren viele Hi-Fi-Komponenten Unterhaltungselektronik und Computertechnik so gut miteinander, dass die Übertragung digitaler Lieblingshits zuhause von A nach B problemlos klappt. » weiter

Downloads ade: Veoh ermöglicht Streamen von Filmen

Der Youtube-ähnliche Internet-Videodienst Veoh erlaubt Uploads von beliebig großen Videos. Damit hat der Dienst seinen Konkurrenten einiges voraus: Komplette Spielfilme finden sich auf der Website des Anbieters. Zudem bietet Veoh einen eigenen Player an, mit dem Filmfans das Angebot von Videostreams mit Hilfe der Fernbedienung des Windows Media Center durchstöbern, ansehen und herunterladen können. » weiter