Schnäppchen der Woche: Lidl-PC Targa AN64III 5000+ DC für 499 Euro

Diese Woche sind es die Lebensmittel-Discounter, die den Schnäppchen-Ton angeben. Lidl und Aldi bieten deutschlandweit einen Desktop-Multimedia-PC und ein Multimedia-Notebook an und geizen dabei nicht bei Zubehör und Service. Drei Jahre Garantie sind bei beiden Rechnern im Preis enthalten. Weiterhin stellen wir einen Flachbettscanner von Epson und eine Netzwerk-Festplatte von Western Digital mit 1 TByte Speicher vor. Gleich drei Wünsche auf einmal vermag das Multifunktionsgerät HP ... » weiter

Schnäppchen der Woche: schneller WLAN-Router von Netgear für 76 Euro

PC-Komponenten mit großem Einsparpotenzial bilden diese Woche den Schwerpunkt des Preisradars. Besonders den Netgear WRN854T WLAN-Router mit 300 Mbit/s und Gigabit-Switch für nur 76 Euro sollten Schnäppchenjäger in Augenschein nehmen. Denn die Preisersparnis beträgt hier über 40 Euro. Weitere empfehlenswerte Produkte sind ein Core-2-Quad-Prozessor von Intel, das CrossFireX-taugliche Mainboard Asus P5Q Deluxe, der Modding-Bigtower Armor+ von Thermaltake und ein günstiger DVD-Player von ... » weiter

HP TouchSmart IQ506: Windows-Vista-Rechner im iMac-Stil

Mit dem HP TouchSmart IQ506 bietet HP einen Desktop-PC an, der wie die iMacs von Apple den kompletten Rechner im Monitor integriert. Der Screen misst 22 Zoll und unterstützt Touch-Eingaben. Damit das vorinstallierte Windows Vista auf ausreichend Ressourcen zurückgreifen kann, verbaut HP einen Intel-Prozessor mit 2,16 GHz sowie 4 GByte Arbeitsspeicher. Der IQ506 soll ab Oktober erhältlich sein. » weiter

Schnäppchen der Woche: Creative-Mediaplayer zum halben Preis

Wer einen portablen Mediaplayer mit Display sucht, kann diese Woche mehr als 50 Prozent sparen. Die 16-GByte-Variante des Creative Zen gibt es bei Alternate für 143,50 Euro. Damit sparen Käufer im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers von 297,50 Euro satte 154 Euro. Aber auch die Discounter Aldi und Plus stehen wieder mit Schnäppchen in den Startlöchern. So können Sie beim Kauf eines neuen Computers sowie eines Beamers richtig sparen. Außerdem sind ein ... » weiter

Gaming-Keyboard mit integriertem Display: Logitech G15 Gaming-Tastatur

Logitechs überarbeitete Version seiner bisher schon außergewöhnlichen Gaming-Tastatur G15 bietet einige optische Verbesserungen und macht das Gerät zudem etwas kompakter. Die G15 passt hervorragend zur inzwischen gereiften Benutzer-Community mit ihren zahllosen selbstgebastelten Anwendungen für den integrierten LCD-Bildschirm. Damit lässt sich diese Tastatur jedem PC-Gamer als einzigartiges, nützliches und gut anzupassendes Eingabegerät wärmstens empfehlen. » weiter

Schon getestet: Eee-PC-Konkurrent HP 2133 Mini-Note PC

Das HP 2133 Mini-Note ist ein äußerst attraktives Gerät. Es sieht fantastisch aus, und die Tastatur ist die beste in seiner Klasse. Aber leider lässt es in zu vielen Bereichen noch zu wünschen übrig. Es arbeitet zu langsam, das Display reflektiert im Freien zu stark, und obendrein ist es noch ziemlich teuer. » weiter

Lahmer Bolide: Acer Ferrari 1100

Der Acer Ferrari 1100 ist nicht gerade billig. Sein hoher Preis wäre aber durchaus vertretbar, wenn unter der Haube auch eine reinrassige Rennmaschine stecken würde. Leider ist das nicht der Fall. Stattdessen zahlt man den Preis eines Rennwagens - und erhält eine Familienkutsche. » weiter

Schon getestet: PC mit Mac OS X – Psystar Open Computer

Psystar bietet mit dem Open Computer das erste Komplettsystem mit Mac OS X an, das nicht von Apple kommt. Das merkt man am Preis, denn für das gleiche Geld hat Apple kein Produkt mit vergleichbarer Ausstattung im Programm. Ein "echter" Mac ist der Open Computer aber nicht. Wo er überzeugt und wo es hakt, verrät der Test. » weiter

Der Open Computer von Psystar: ein 400-Dollar-Mac

Nachdem das OSx86-Projekt Apples Betriebssystem Mac OS X auch auf normalen PCs zum Laufen gebracht hat, liefert nun der erste Hersteller Nicht-Macs mit vorinstalliertem Mac OS X Leopard aus. Dieser Open Computer von Psystar kostet lediglich 400 Dollar. Damit ist er 200 Dollar billiger als der günstigste Apple-Mac, der Mac Mini. » weiter