Samsung will Display mit 11K-Auflösung entwickeln

Samsung Display plant mit anderen Unternehmen gemeinsam die Entwicklung des ersten 11-K-Displays. Durch die extreme Auflösung erhoffen sich die Entwickler einen 3D-Effekt auf einem Smartphone.  » weiter

Samsung erweitert UE590-Serie um 24- und 28-Zoll-UHD-4K-Gaming-Monitore

Die beiden Monitore U28E590D LED und U24E590D LED kommen mit UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, kurzen Reaktionszeiten, einem DisplayPort- und zwei HDMI-Anschlüssen und unterstützen AMDs Freesync-Technologie. Sie sind ab sofort für 549 respektive 489 Euro im Handel erhältlich.  » weiter

Acer H257HU: 25-Zoll-Monitor ab sofort für 399 Euro erhältlich

Der 25-Zöller kommt mit blickwinkelstabilem IPS-Panel, einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel im nahezu rahmenlosen Gehäuse in Verbindung mit einem eleganten Standfuß. An Bord sind ein HDMI 2.0-Port, eine DVI- sowie eine DisplayPort-1.2-Schnittstelle. Der Acer H257HU ist ab sofort für 399 Euro verfügbar. » weiter

Viewsonic UHD-Monitor VP2780-4K ab sofort erhältlich

Der 27-Zöller VP2780-4K kommt mit 4K-UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und ist für Videoarbeitung, Fotografen, den CAD/CAM- und Architektur-Bereich ausgelegt. Der Bildschirm ist ab sofort für 799 Euro erhältlich.  » weiter

LG bringt 27- und 24-Zoll-Full-HD-IPS-Monitore der Serie MP77 in den Handel

LGs Multimedia-Monitore 27MP77HM-P und 24MP77HM-P kommen mit einem reaktionsschnellen, blickwinkelstabilen AH-IPS-Panel und einer HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Der Hersteller setzt in puncto Design auf eine Rahmenbreite von gerade einmal 5,6 Millimeter und einen transparenten Standfuß sowie integrierte Lautsprecher. Der 27-Zöller ist ab sofort für 289 Euro erhältlich, die 24-Zoll-Version für 239 Euro. » weiter

Mobile 8K-Displays: VESA veröffentlicht Spezifikationen

Der Standard DisplayPort 1.4 erlaubt die Entwicklung von Displays, die mit 7680 mal 4320 Bildpunkten die vierfache Auflösung von 4K-Bildschirmen (3840 mal 2160 Bildpunkte) bieten. Ein Einbau ist in Notebooks, Smartphones und Tablets möglich. Schätzungen der VESA zufolge könnten die ersten Systeme 2016 in den Handel kommen. » weiter